Die Schießbude der Liga, der SV Werder Bremen, gastiert am 21. Spieltag bei den Rheinhessen in Mainz. Die im Kalenderjahr 2017 noch sieg- und punktlosen Hanseaten dürften sich auf das Auswärtsspiel freuen. Denn ein Blick auf die jüngste Vergangenheit zeigt, dass die Werderaner gerne in Mainz zu Gast sind.

1. FSV Mainz 05

Nach der bitteren 4:0 Auswärtspleite bei bärenstarken Hoffenheimern konnten sich die Mannen um Trainer Martin Schmidt am vergangenen Spieltag selbst rehabilitieren. Die starke Leistung gegen überforderte Augsburger beim 2:0 Sieg trübte nur ein kleines Haar in der Suppe, die mangelnde Chancenverwertung. Trainer Schmidt meinte, man hätte gegen die bayerischen Schwaben schon viel früher den Sack zumachen müssen und auch deutlich höher gewinnen können.

Das Umschaltspiel, welches im täglichen Training immer wieder geübt und verbessert wird, scheint immer besser zu werden und auch der schmerzlich vermisste Sturmtank Cordoba läuft wieder zur Hochform auf. Er hat mit der Neuverpflichtung Bojan Krkic nun einen tollen Ideengeber hinter sich und wird über kurz oder lang noch viel vom quirligen Offensivkünstler profitieren.

Mit dem Abstieg scheinen die Mainzer auf den ersten Blick nichts zu tun zu haben, aber mit dem SV Werder Bremen kommt so etwas wie ein Angstgegner nach Mainz. Denn gegen die Hanseaten mussten sich die Rheinhessen in zwei der letzten drei Heimspiele geschlagen geben.

Aufstellung 1. FSV Mainz

Wie schon am letzten Wochenende mit Augsburg, kommt mit Werder Bremen ein ähnlicher Gegner, der vom Abstieg bedroht ist. Diese und die Tatsache keinen verletzten Spieler zu haben, geben dem Trainer keinen Anlass die Mannschaft umzustellen.

Lössl – Donati, Bell, Ramalho, Brosinski – Gbamin, Latza – Öztunali, Bojan, Jairo – Cordoba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
€100

SV Werder Bremen

Schlechter und unglücklicher hätten die Hanseaten nicht in das neue Jahr starten können. Vier von vier Spielen verloren, davon drei vor heimischem Publikum. Dazu im Schnitt mindestens zwei Treffer pro Spiel kassiert. Man generell als Schießbude der Liga bezeichnet. Dennoch ist nicht alles schlecht an der Weser. Denn mit Bayern und Dortmund hatte man zwei Hochkaräter am Rande einer Niederlage bzw. hätte man ohne weiteres einen Punkt gegen diese beiden Teams machen können. Im direkten Abstiegsduell gegen den FC Augsburg kassierte man aus einer Abseitsposition in der Nachspielzeit den 3:2 Endstand und gleichzeitig die nächste Niederlage, ehe die Gladbacher den Bremern am vergangenen Spieltag erneut eine bittere 0:1 Niederlage zufügten.

Langsam macht sich die Angst in Bremen breit, den Abstieg doch nicht verhindern zu können. Deshalb bleibt nichts unversucht an der Weser und der angezählte Trainer Alexander Nouri berief vor dem Auswärtsspiel in Mainz ein Kurztrainingslager ein, um die Mannschaft beisammen zu haben und richtig auf das schwere Auswärtsmatch einzuschwören.

Aufstellung SV Werder Bremen

Florian Grillitsch trainiert nach überstandener Schulterverletzung wieder mit der Mannschaft. Philipp Bargfrede wird langsam an die Mannschaft herangeführt und ist nach seiner Verletzung für Samstag noch kein Thema.

Wiedwald – Veljkovic, L. Sané, Moisander – Ro. Bauer, S. Garcia – Delaney – Gnabry, Junuzovic – Bartels, M. Kruse

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,10
€110

Tipp

Werder hat gezeigt, dass sie gerne in Mainz spielen und werden den Platz nicht als Verlierer verlassen. Sie haben das Spielermaterial um gegen so einen Gegner zu bestehen. Dennoch wird es hier sicherlich auch um die Trainerfrage gehen, denn Werder ist unter Zugzwang.

Tipp: Doppelchance X2 – Quote 1,85 bet365 (unser klarer Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken