Den 20. Spieltag eröffnet die Freitagsbegegnung zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem FC Augsburg. Während es bei den Augsburgern im neuen Jahr wie am Schnürchen zu laufen scheint, sollten sich die Rheinhessen aus Mainz schleunigst etwas einfallen lassen, um nicht noch weiter in die Bedeutungslosigkeit der Tabelle abzurutschen.

1. FSV Mainz 05

Seit der Winterpause sind die Mannen um Trainer Martin Schmidt von Tabellenplatz 11 auf 13 abgerutscht und sollten sich nicht mehr allzu lange auf ihrem sechs Punkte Polster auf dem Relegationsplatz ausruhen. Die bisherigen Gegner im neuen Jahr waren zwar alle zu favorisieren und gegen die beiden Unentschieden gegen Köln und Dortmund, als die Mainzer eine ordentliche defensive Leistung darboten, wird auch niemand etwas sagen, jedoch die 4:0 Auswärtsklatsche am vergangenen Spieltag gegen die Hoffenheimer war vielleicht ein Warnschuss zur richtigen Zeit.

Ein mageres Tor aus den ersten drei Spielen sind dem Trainer entschieden zu wenig und die Gründe dafür sind schnell gefunden. Zum einen fehlte Jhon Cordoba die ersten beiden Spiele gesperrt und musste in Hoffeneheim erneut wegen Gelb-Rot-Gefahr vorzeitig vom Trainer ausgewechselt werden, weil er wieder einmal sein kolumbianisches Temperament nicht unter Kontrolle hatte. Zum anderen scheint die Lücke, die der zu Wolfsburg abgewanderte Malli hinterlassen hat, doch grösser zu sein als anfangs vermutet. Die 05er erspielen sich ohne den Offensivkünstler kaum Torchancen, sodass nun alle Hoffnung auf Neuzugang Bojan Krkic liegen.

Laut den Verantwortlichen des Vereins sind die nächsten beiden Spiele richtungsweisend. Am Freitag empfangen die Rheinhessen so was wie ihren Lieblingsgegner. Aus den letzten sechs Duellen ging man lediglich einmal mit einem Unentschieden vom Platz und hat die restlichen fünf Duelle alle gewonnen.

Aufstellung 1. FSV Mainz 05

Bis dato sind keine verletzten Spieler bekannt, Trainer Schmidt kann aus dem Vollen schöpfen.

Lössl – Donati, Bell, Bungert, Brosinski – Latza, Ramalho – Krkic, Jairo – Muto, Cordoba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100

FC Augsburg

Betrachtet man das erste Spiel nach der Winterpause, hätte nach der Begegnung der Augsburger im Heimspiel gegen Hoffenheim niemand mehr einen Pfifferling auf die Bayern gesetzt denn es hatte den Anschein, dass alle Kampfansagen vom neuen Trainer nur leere Floskeln waren. Doch anscheinend brauchten die Fuggerstädter nur eine kurze Aufwärmphase, um so richtig ins neue Jahr zu starten. Denn die beiden vergangenen so wichtigen Spiele in Wolfsburg und das Heimspiel gegen Werder, bei denen es um denkbar wichtige Punkte gegen den Abstieg ging, konnten die Augsburger beide für sich entscheiden.

Letztes Wochenende sorgte der bullige Angreifer Bobadilla in der Nachspielzeit für den 3:2 Endstand und der Jubel danach wollte kein Ende nehmen. Zweimal drehten die Mannen um Trainer Baum einen Rückstand und begeisterten ihre Fans mit Kampfgeist, Einsatzbereitschaft aber auch teilweise schön anzusehenden Fußball.

All diese Tugenden müssen sie auch in Mainz vorweisen, denn der letzte Sieg bei den Rheinhessen gelang ihnen im Jahr 2011.

Aufstellung FC Augsburg

Dominik Kohr sah gegen Bremen die fünfte Gelbe Karte, fehlt somit am Freitag in Mainz.

Jan Moravek steht wegen eines Muskelfaszieneinrisses im Oberschenkel nicht zur Verfügung. Daniel Baier ist weiter fraglich. Ja-Cheol Koo fällt mit Sprunggelenksverletzung aus.

Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Kacar- Schmid, Halil Altintop, Leitner, Ji – Bobadilla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
€200

Tipp

Die Fans dürfen sich auf eine torreiche Begegnung freuen. Beide Teams werden hier mutig spielen, da beide das Spiel als eine sehr gute Gelegenheit für Punkte sehen. Vieles spricht auch für einen Heimsieg, aber unser Tipp erscheint uns noch wahrscheinlicher.

Tipp: Über 2,5 Tore – Quote 2,15 BetVictor (toller 600% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
600%