Union – Würzburg, das zweitbeste Team der Rückrunde trifft auf das zweitschwächste. Der 1. FC Union Berlin hat mit 13 von 15 möglichen Punkten im neuen Jahr seine Aufstiegsambitionen klar unterstrichen und zumindest schon den dritten Platz erobert, wobei der Blick der Eisernen noch weiter nach oben geht. Für die Würzburger Kickers stehen derweil 2017 erst zwei Zähler zu Buche, doch der Aufsteiger profitiert nun von seiner guten Vorrunde und steht bei zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone noch immer auf Rang acht.

Der 1:0-Erfolg des 1. FC Union im Hinspiel in Würzburg war das bislang einzige Aufeinandertreffen beider Vereine.

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin hat abgesehen vom mauen Start mit zwei Punkten aus drei Spielen und dem verpatzten Ausklang mit nur einem Zähler aus zwei Partien eine sehr gute Hinrunde gespielt und die Winterpause mit 28 Zählern in Tuchfühlung zur Spitze verbracht. Und im neuen Jahr haben die Eisernen ihre Ambitionen in Richtung Bundesliga nun sehr deutlich untermauert. Nachdem das 2:1 gegen den VfL Bochum zum Auftakt noch wacklig geraten war und bei Dynamo Dresden (0:0) letztlich nur ein Remis gelungen ist, hat das Team von Trainer Jens Keller zuletzt richtig aufgedreht und drei Spiele in Folge gewonnen, allerdings ausnahmslos gegen Gegner aus dem Tabellenkeller. Zunächst gelang ein 3:1 gegen Arminia Bielefeld, dann wurde mit 2:1 beim Karlsruher SC gewonnen und zuletzt feierte Union einen 2:0-Heimsieg gegen den TSV 1860 München. Von elf Heimspielen wurde bei sieben Siegen und drei Remis damit weiterhin nur eines verloren.

Nachdem vorige Woche Kristian Pedersen wegen einer Muskelverletzung kurzfristig ausgefallen ist und weiter passen muss, hat es auch Torwart Jakob Busk mit einer ähnlichen Blessur erwischt. Weiterhin nicht dabei sind die Langzeitverletzten Dennis Daube, Maxi Thiel und Benjamin Köhler.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Mesenhöler – Trimmel, Leistner, Puncec, Parensen – Fürstner – Kroos, Kreilach – Skrzybski, Polter, Hedlund

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
€100

Würzburger Kickers

Mit 17 Punkten aus den ersten neun Spielen haben die Würzburger Kickers die 2. Bundesliga überraschend aufgemischt und letztlich die Basis dafür gelegt, dass man sich aktuell (noch) keine größeren Sorgen machen muss. Denn enach diesen ersten neun Begegnungen zeigt der Trend spürbar nach unten. Schon aus den letzten acht Spielen vor Weihnachten gab es nur noch zehn Punkte, wobei ein 3:0 gegen den VfB Stuttgart am 17. Spieltag den Abwärtstrend ein wenig kaschierte. Im neuen Jahr verpassten die Kickers gegen Eintracht Braunschweig (1:1) wegen eines späten Gegentores nur knapp einen Traumstart und es sollte nicht der letzte späte Gegentreffer bleiben. Denn bei den anschließenden Niederlagen beim 1. FC Kaiserslautern (0:1), gegen den 1. FC Heidenheim (0:2) und beim VfL Bochum (1:2) fielen alle Gegentore nach der 80. Minute. Zumindest diese Negativserie konnte am vergangenen Wochenende beendet werden, doch das 1:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth stellte auch nur bedingt zufrieden.

Nachdem bis auf den im Offensivspiel schmerzlich vermissten Nejmeddin Daghfous, aber inklusive dem zuletzt gesperrten Clemens Schoppenhauer nun wieder alle Mann an Bord sind, ist eine Rückkehr zum in der Hinrunde bewährten 4-2-3-1 wahrscheinlich.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Junior Diaz – Taffertshofer, Schröck – Müller, Benatelli, Kurzweg – Soriano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
€110

Tipp

Die aktuelle Form beider Mannschaften sowie die Heimstärke Unions sind sehr gute Argumente, um einen Sieg der Eisernen zu erwarten. Die Kickers müssten sich schon beträchtlich steigern, um an der Alten Försterei zu punkten.

Tipp: Sieg 1. FC Union Berlin – 1.91 Bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken