Union – Freiburg, der Meister gibt sich ein letztes Mal die Ehre, hat aber nochmals eine harte Nuss vor der Brust. Der SC Freiburg hat am letzten Wochenende nach dem Aufstieg auch die Meisterschaft perfekt gemacht und will sich nun natürlich standesgemäß mit einem Sieg in die Bundesliga verabschieden.

Der 1. FC Union Berlin, der als aktueller Siebter einen Platz hinter dem als Minimalziel ausgegebenen sechsten Rang liegt, peilt derweil einen neuen Vereinsrekord an. Sieben Heimsiege in Folge gab es 2001/02 schon einmal, der achte Heimdreier am Stück wäre nun ein Novum.

Viermal trafen beide Vereine bisher aufeinander und noch hat Freiburg gegen Union nicht verloren. Drei Siegen des Sport-Clubs steht nur ein Unentschieden gegenüber. Dieses eine Remis gelang Union 2002/03 aber vor eigenem Publikum, wo außerdem im DFB-Pokal 2004/05 mit 0:4 verloren wurde. Unsere Statistik und den Livescore zum Spiel findet ihr HIER.

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin ist das viertbeste Team der Rückrunde, hat aber gerade im Jahr 2016 zwei Gesichter gezeigt. Während alle sechs bisherigen Heimspiele nach der Winterpause gewonnen wurden und zusammen mit dem 1:0 gegen den SV Sandhausen kurz vor Weihnachten die Rekordserie ergeben haben, holten die Eisernen aus den acht letzten Auswärtsspielen nur bescheidene fünf Punkte.

Nichtsdestotrotz kann man mit dem Verlauf der Rückrunde unter dem Strich zufrieden sein, ist doch vor dem letzten Spieltag der vor Weihnachten außer Reichweite scheinende Platz unter den ersten sechs der Tabelle und damit das Erreichen des Saisonziels noch im Bereich des Möglichen.

Trotz der Niederlage in Bielefeld sind keine großen Veränderungen zu erwarten. Für den gelbgesperrten Dennis Daube wird wohl Stephan Fürstner beginnen.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Busk – Kessel, Leistner, Pogatetz, Parensen – Fürstner – Zejnullahu, Kroos – Kreilach – Brandy, Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,85
€100

SC Freiburg

Mit Niederlagen beim VfL Bochum (0:2) und gegen Fortuna Düsseldorf (1:2) hat der SC Freiburg nach guter Hinrunde einen denkbar schlechten Start ins Jahr 2016 hingelegt, darauf aber eine beeindruckende Antwort gegeben.

Zunächst gewann der Sport-Club acht Begegnungen am Stück und als diese Serie am 30. Spieltag mit einem 2:2 bei Eintracht Braunschweig gerissen war, folgten gegen den MSV Duisburg (3:0), beim SC Paderborn (2:1) und gegen den 1. FC Heidenheim (2:0) drei weitere Siege nacheinander. In Paderborn wurde damit der Aufstieg perfekt gemacht und gegen Heidenheim die Meisterschaft.

Pascal Stenzel hat seine Sperre abgesessen, sodass Trainer Christian Streich seine beste Elf aufbieten könnte. Nicht ausgeschlossen ist freilich auch, dass zum Saisonausklang Akteure aus der zweiten Reihe wie Ersatzkeeper Patric Klandt ran dürfen.

Aufstellung SC Freiburg

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Stenzel, Torrejon, Kempf, Günter – Höfler, Abrashi – Frantz, Grifo – Philipp, Petersen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€100

Tipp

Der beste Angriff der Liga ist zu Gast beim drittbesten. Schon alleine diese Tatsache, aber auch der Fakt, dass es sich um den letzten Spieltag handelt und beide Mannschaften ohne Druck aufspielen können, lässt eine unterhaltsame Begegnung erwarten. Alles andere als unwahrscheinlich, dass die Zuschauer viele Tore zu sehen bekommen, zumal Freiburg noch Nils Petersen zur Torjägerkanone verhelfen will.

Tipp: Über 2,5 – 1.55 Tipico (super App, sehr starke Quoten, PayPal und keine Wettsteuer!!!)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken