Union – Dynamo, schon am zweiten Spieltag kommt es zum stets brisanten Ostduell. Dabei steht der 1. FC Union Berlin, der sich mehr oder weniger offen den Aufstieg zum Ziel gesetzt hat, nach seiner Auftaktpleite deutlich mehr unter Druck als Aufsteiger Dynamo Dresden, der in erster Linie den Klassenerhalt anpeilt und mit einem Remis ordentlich gestartet ist,

Schon zu DDR-Zeiten trafen beide Vereine mehr oder weniger regelmäßig aufeinander, sodass inzwischen 61 Duelle in der Bilanz stehen. Mit 29 Siegen bei 17 Unentschieden und nur 15 Niederlagen hat dabei Dynamo die Nase relativ klar vorne. Auch in Berlin, wo Union bei 13 Remis und neun Niederlagen nur acht Heimsiege feiern konnte.

1. FC Union Berlin

Es war sicherlich eines der besseren Spiele am ersten Spieltag der 2. Bundesliga, doch dafür, eigentlich eine gute Leistung abgeliefert zu haben, kann sich der 1. FC Union Berlin nach der 1:2-Niederlage beim VfL Bochum nichts kaufen. Das in der Vorbereitung aufgebaute Selbstvertrauen sollte unter der Auftaktpleite indes nicht übermäßig gelitten haben.

Denn von den Testspielen ging nur die Partie gegen den englischen Erstligisten FC Watford mit 1:3 verloren, während mit Udinese Calcio (3:2) und dem FC Utrecht (3:0) auch zwei starke Gegner bezwungen wurden. Außerdem gab es ein 1:1 bei Energie Cottbus sowie standesgemäße Siege gegen den SV Victoria Seelow (1:0), den SV Zehdenick (15:0) und den FSV Union Fürstenwalde (3:0).

Trotz der Niederlage in Bochum wird Trainer Jens Keller wohl nicht viel verändern und stattdessen der Mannschaft das Vertrauen schenken, die in der Vorbereitung überwiegend überzeugen konnte.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Busk – Trimmel, Leistner, Schönheim, Pedersen – Kroos, Fürstner, Kreilach – Skrzybski, Hosiner, Redondo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
300%

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden scheint trotz des Verlustes mehrerer Eckpfeiler wie allen voran Abwehrchef Michael Hefele und Torjäger Justin Eilers auf einem vielversprechenden Weg. Gegen den 1. FC Nürnberg war der späte Ausgleich in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 1:1-Endstand hochverdient, nachdem die SGD über weite Strecken die bessere und aktivere Mannschaft war. An diese Leistung sowie an die Auftritte beim Dresden-Cup eine Woche vor dem Start, bei dem der FC Everton mit 2:1 geschlagen und gegen Werder Bremen nach einem 1:1 erst im Elfmeterschießen verloren wurde, gilt es nun anzuknüpfen.

Generell lief die Vorbereitung abgesehen von den Spielen gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf (2:2) und die zweite Mannschaft von Hertha BSC (0:1), die indes relativ früh stattfanden, gut. Neben Kantersiegen gegen den SV Zehdenick (10:1) und den VFC Plauen (8:1) gelang auch ein 3:1 gegen Slovan Liberec und ein 2:2 gegen den FC Ingolstadt.

Im Vergleich zum Spiel gegen Nürnberg muss Trainer Uwe Neuhaus, der einst sieben Jahre lang sehr erfolgreich für Union tätig war, den verletzten Giuliano Modica ersetzen, für den wohl Manuel Konrad in die Innenverteidigung rücken wird. Ansonsten sind keine Änderungen zu erwarten, auch wenn sich Youngster Niklas Hauptmann nach seiner Einwechslung für mehr Einsatzzeit empfohlen hat.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Teixeira, Konrad, Ballas, Müller – Hartmann, Lambertz – Kreuzer, Aosman, Stefaniak – Testroet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,35
€100

Tipp

Union Berlin war in der Rückrunde mit acht Heimsiegen in Folge im eigenen Stadion eine Macht, während Dresden auf fremden Platz öfter Probleme hatte als zu Hause. Weil Union individuell sicher besser besetzt ist und unbedingt gewinnen muss, spricht vieles für einen Heimerfolg.

Tipp: Sieg 1. FC Union Berlin – 2.20 Betvictor (10€ Wetten und 40€ Bonus bekommen)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken