Nürnberg – Osnabrück, unterschiedlicher hätte das vergangene Wochenende für beide kaum laufen können. Während beim 1. FC Nürnberg nach zwei Niederlagen an den ersten drei Spieltagen zumindest schon der Anflug von Krisenstimmung vorhanden ist, feierte der VfL Osnabrück seinen zweiten Sieg und reist deshalb als Tabellendritter ins Frankenland.

Zehn Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander, davon sechs Mal in der 2. Bundesliga. Mit sieben Siegen hat Nürnberg dabei die klar bessere Statistik und bei einem Unentschieden nur zwei Niederlagen kassiert. Zu Hause hat der Club gegen Osnabrück mit vier Siegen in vier Spielen eine makellose Bilanz.

Tipp

Man darf gespannt sein, ob Nürnberg nach der schwachen Vorstellung in Sandhausen eine Trotzreaktion zeigt. Ist das der Fall, wird der Club die drei Punkte behalten und sich Osnabrück der überlegenen individuellen Klasse des Bundesliga-Absteigers beugen müssen. In unserem Buchmachervergleich liegt william Hill.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 2.10 bei William Hill

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€100

1. FC Nürnberg

Ein deutlich veränderter Kader hat unter dem neuen Trainer Damir Canadi etwas Anlaufzeit gebraucht, sich im Laufe der Vorbereitung aber kontinuierlich gesteigert. Insbesondere das 1:1 bei der Generalprobe gegen Paris St. Germain nährte die bemerkenswerterweise trotz des Abstieges ohnehin große Zuversicht im Umfeld. Diese wurde mit einem 1:0 zum Zweitliga-Auftakt bei Dynamo Dresden zusätzlich angeheizt, doch der erste herbe Dämpfer folgte auf den Fuß. Denn im ersten Heimspiel geriet der Club gegen einen komplett überlegenen Hamburger SV mit 0:4 unter die Räder. Anschließend gelang zwar in der ersten Runde des DFB-Pokals beim FC Ingolstadt in einer Partie auf Augenhöhe wieder ein knapper 1:0-Erfolg, der indes abermals nicht bestätigt werden konnte. Denn am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Canadi-Elf phasenweise sogar noch schwächer als gegen den HSV und verlor beim SV Sandhausen völlig verdient mit 2:3.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Der vor allem vor der Pause desolate Auftritt in Sandhausen dürfte personelle Konsequenzen nach sich ziehen. Vor allem die eigentlichen Leistungsträger Hanno Behrens und Mikael Ishak müssen bangen. Letzterer auch deshalb, weil mit Michael Frey nochmal ein neuer Stürmer verpflichtet wurde. Weiterhin nicht einsatzfähig sind Alexander Fuchs, Virgil Misidjan, Kevin Goden, Adam Zrelak und Fabian Schleusener.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Valentini, Mühl, Sörensen, Handwerker – Geis, Jäger – Kerk, Iuri Medeiros, Dovedan – Frey

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€100

VfL Osnabrück

Nach dem Aufstieg und einer ordentlichen Vorbereitung ließ der erste Dämpfer für den VfL Osnabrück nicht lange auf sich warten. Gleich am ersten Spieltag kassierte die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune eine 1:3-Heimniederlage. Diese allerdings steckten die Lila-Weißen gut weg und nahmen dafür vom Gastspiel beim SV Sandhausen (1:0) alle drei Punkte mit. Trotz couragierter Vorstellung setzte es danach gegen RB Leipzig (2:3) das Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals, doch aus der Partie gegen den Bundesligisten konnte Osnabrück dennoch Selbstvertrauen ziehen. Und das bekam der VfL dann am vergangenen Montag auch auf den Platz. Gegen den SV Darmstadt 98 gelang ein in allen Belangen überzeugender 4:0-Heimsieg.

Aufstellung VfL Osnabrück

Nach der starken Leistung gegen Darmstadt sind keine Änderungen zu erwarten, zumal die Liste der Ausfälle mit Maurice Trapp, Konstantin Engel, Niklas Schmidt, Bryan Henning, Simon Haubrock, Alexander Riemann und wohl auch nochmal Bashkim Ajdini weiterhin lang ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Körber – Gugganig, Heyer, van Aken – Agu, Taffertshofer, Blacha, Wolze – Ouahim, Amenyido – Heider

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€100

Statistik