Nürnberg – Bochum, beide Vereine wollten eigentlich um den Aufstieg mitspielen, finden sich nach 21 Spieltagen aber nur im Mittelfeld der Tabelle. Der 1. FC Nürnberg liegt mit 29 Punkten auf Rang acht und hat bei neun Zählern Rückstand auf den dritten Platz zumindest noch ein Fünkchen Hoffnung auf den Aufstieg. Für den VfL Bochum, der mit drei Punkten weniger als der Club Tabellendreizehnter ist, geht es derweil in erster Linie darum, nicht noch in den Abstiegskampf verwickelt zu werden.

Nach 47 Begegnungen zwischen beiden Klubs spricht die Statistik mit 23 Siegen für den VfL Bochum, während es der Club bei elf Remis nur auf 13 Erfolge bringt. Neun dieser Siege feierte Nürnberg aber zu Hause, wo die Bilanz der Franken bei sechs Remis und acht Niederlagen leicht positiv ausfällt.

1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg hat nach einem kapitalen Fehlstart mit nur zwei Punkten aus den ersten sechs Partien zwar vier Siege aneinandergereiht, doch danach hat die begonnene Aufholjagd wieder an Fahrt verloren. An den letzten sieben Spieltagen vor der Winterpause holten die Franken lediglich elf Punkte, was letztlich zu wenig war, um vorne heranzukommen. Dennoch war die Hoffnung auf ein Mitmischen im Aufstiegsrennen vor Rückrundenbeginn noch vorhanden, erhielt aber inzwischen mehrere Dämpfer. Das 1:2 am 18. Spieltag gegen Dynamo Dresden beantwortete der Club mit einem 3:2-Sieg beim 1. FC Heidenheim zwar gut, doch danach reichte es gegen Eintracht Braunschweig zu Hause trotz ordentlicher Vorstellung nur zu einem 1:1 und dann wurde am Montag beim TSV 1860 München mit 0:2 verloren, sodass 2017 nach vier Spielen unter dem Strich nur vier Punkte stehen.

Die in München kurzfristig ausgefallenen Georg Margreitter und Tim Matavz, die nicht gleichwertig ersetzt werden können, sollten wieder einsatzfähig sein. Und auch Miso Brecko sollte wieder eine Option sein. Anders als die noch verletzten Tim Leibold, Dave Bulthuis, Laszlo Sepsi und Patrick Erras.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Kammerbauer, Margreitter, Hovland, Lippert – Petrak, Behrens – Kempe, Möhwald, Sabiri – Matavz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
400%

VfL Bochum

Der VfL Bochum hat es bei fünf Siegen, sieben Unentschieden und fünf Niederlagen in der Vorrunde nicht über Mittelmaß hinaus geschafft und auch nach der Winterpause fehlt es den Blau-Weißen an Konstanz. Das Auftaktspiel beim 1. FC Union Berlin verlor der VfL nach eigener Führung noch mit 1:2, um dann gegen den Karlsruher SC spät zumindest ein 1:1 zu retten. Bei Hannover 96 kassierte Bochum dann die nächste, zugegebenermaßen unglückliche 1:2-Auswärtsniederlage und stand letztes Wochenende gegen die Würzburger Kickers schon unter Druck. Ein später 2:1-Sieg nach 0:1-Rückstand entspannte die Situation an der Castroper Straße dann ein wenig.

Zum dritten Mal in Folge kann Trainer Gerjan Verbeek die gleiche Elf schon wegen der Gelbsperre von Marco Stiepermann nicht aufbieten. Auch Tom Weilandt fehlt gesperrt und die verletzten Kevin Stöger, Thomas Eisfeld, Jannik Bandowsi und Patrick Fabian fallen auch unverändert aus. Immerhin könnten Stefano Celozzi und Timo Perthel zurückkehren.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann –  Celozzi, Hoogland, Dawidowicz, Perthel – Losilla, Wydra – Gündüz, Wurtz, Quaschner – Mlapa

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
€110

Tipp

Der Bochumer 5:4-Sieg aus dem Hinspiel ist noch in lebhafter Erinnerung. Zufall war dieses Ergebnis nicht, verlaufen die Spiele des FCN (3,38 Treffer im Schnitt) und des VfL (3,00 im Schnitt) doch überdurchschnittlich torreich, was bei Wiedersehen wieder auf unterhaltsame 90 Minuten hoffen lässt.

Tipp: Über 2,5 – 1.75 Interwetten (110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker Nürnberg – Bochum