Nürnberg – Stuttgart, nur eines der beiden vor Saisonbeginn als Aufstiegskandidaten gehandelten Teams konnte die Erwartungen erfüllen. Während der VfB Stuttgart als Spitzenreiter auf Kurs liegt, sich bei nur drei Punkten Vorsprung auf Rang drei aber auch noch nicht zu sicher sein sollte, benötigt der auf Rang acht stehende 1. FC Nürnberg bei sechs Zählern Vorsprung auf Relegationsplatz 16 womöglich noch den einen oder anderen Punkt für den sicheren Klassenerhalt.

Schon 109-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 47 Siegen spricht die Bilanz für den VfB, während für den Club bei 26 Remis nur 36 Erfolge zu Buche stehen. In Nürnberg haben die Franken mit 21 Heimsiegen bei 16 Unentschieden und 17 Stuttgarter Erfolgen aber die Nase vorne.

1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg hat unter dem Strich mit 25 Punkten eine solide, gemessen an den Erwartungen aber dennoch enttäuschende Hinrunde gespielt. 2017 wurde es mit nur vier Punkten aus den ersten sechs Spielen nicht besser, woraufhin Trainer Alois Schwartz gehen musste. Unter dem neuen Coach Michael Köllner gelangen bei einer zwischenzeitlichen 0:1-Niederlage beim 1. FC Union Berlin zunächst zwei knappe Heimsiege gegen Arminia Bielefeld (1:0) und den Karlsruher SC (2:1), doch zwei Niederlagen in Folge bei Hannover 96 (0:1) und gegen den FC St. Pauli (0:2) ließen dann doch Abstiegssorgen aufkommen. Mit einem wichtigen 2:1-Erfolg gegen Erzgebirge Aue und dem jüngsten 1:1 im Frankenderby bei den Würzburger Kickers hat sich der Club aber nun der größten Sorgen wieder entledigt.

Nach seinen beiden Jokertoren zuletzt hat Cedric Teuchert wohl gute Chancen auf die Startelf. Kevin Möhwald fällt derweil gelbgesperrt aus, wohingegen Patrick Kammerbauer nach verbüßter Rotsperre zurückkehrt. Abdelhamid Sabiri, Tim Leibold, Patrick Erras, Shawn Parker und Dennis Lippert fallen verletzungsbedingt weiter aus, Tim Matavz womöglich auch. Tobias Kempe ist neu auf der Ausfallliste.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Schäfer – Kammerbauer, Margreitter, Mühl, Djakpa – Petrak, Behrens – Hufnagel, Löwen, Salli – Teuchert

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
€100

VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat trotz des einen oder anderen Patzers mit 32 Punkten insgesamt eine Hinrunde im Rahmen der Erwartungen gespielt. Zu Beginn der Rückrunde starteten die Schwaben dann mit fünf Siegen in Folge richtig durch, verloren danach aber vorübergehend den Faden. In den folgenden fünf Begegnungen blieb der VfB sieglos, verlor bei vier Unentschieden indes auch nur das Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth (0:1). Die Sieglosserie wurde dann mit einem 2:0-Erfolg im Derby gegen den Karlsruher SC aber beendet. Und damit nicht genug, legte der VfB seitdem bei Arminia Bielefeld (3:2) und am vergangenen Montag im Top-Spiel gegen den 1. FC Union Berlin (3:1) zwei weitere Siege nach.

Gut möglich, dass die gegen Union überzeugende Elf erneut beginnen darf. Bis auf Carlos Mane stehen Trainer Hannes Wolf auf jeden Fall alle Mann zur Verfügung.

Aufstellung VfB Stuttgart

Voraussichtliche Aufstellung: Langerak – Pavard, Baumgartl, Kaminski, Insua – Gentner, Ofori – Brekalo, Maxim, Asano – Terodde

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
€100

Tipp

Der VfB Stuttgart befindet sich vor Beginn der entscheidenden Phase in Top-Form und dürfte sich von einem nur selten überzeugenden und zu Hause alles andere als stabilen 1. FC Nürnberg nicht von seinem Weg zurück in die Bundesliga abbringen lassen.

Tipp: Sieg VfB Stuttgart – 2.05 William Hill (sehr fairer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
William Hill bonus

100€ Freebets

300€ Umsatz

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken