Zum Auftakt gibt es das Duell zwischen der einzigen sieglosen Mannschaft der Liga und dem FSV. Wenn man alle großen Ligen betrachtet gibt es da wirklich nur Nürnberg, die noch nicht gewonnen haben. Der Einstand des neuen Trainers verlief alles andere als gut. Zwei Punkte aus fünf Partien hätte sicherlich auch Vorgänger Michael Wiesinger holen können.

Je länger sie auf einen Sieg warten müssen, umso mehr wird das ohnehin schon angeschlagene Selbstvertrauen in den Keller rasen.

Wenn man bedenkt, dass man eigentlich 40 Punkte holen muss um den Abstieg zu entkommen, können sich die Nürnberger jetzt schon für die zweite Liga anmelden denn diese 40 Punkte werden sie beim besten Willen nicht mehr erreichen.

In Nürnberg muss man abwarten ob Markus Feulner rechtzeitig fit wird. Ansonsten wird der Trainer im Vergleich zur Niederlage in Leverkusen sicherlich wieder einige Veränderungen vornehmen. Er muss versuchen eine Mannschaft zu finden, die endlich mal ein Spiel gewinnen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R. Schäfer – Chandler, Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt – Frantz – Mak, Hasebe, Kiyotake, Hlousek – Ginczek

Mainz musste am vergangenen Wochenende eine Niederlage gegen den BVB hinnehmen. Das war in etwa so zu erwarten. Dennoch sind sie derzeit gut in Form und stehen nicht unverdient auf Rang acht.

Bis zur Winterpause ist das Programm jedoch sehr hart. Nach dem Spiel in Nürnberg geht es noch gegen die starken Borussen aus Gladbach und zum HSV. Nach diesen Partien wird deutlich sein, wie stark die Mannschaft wirklich ist. Insgesamt ist es nur fair anzuerkennen, dass Tuchel hier hervorragende Arbeit leistet. Die Mannschaft rettet sich aus jedem Tief und zeigt oftmals guten Fußball. Werden die verfügbaren Mittel in Betracht gezogen, dann produziert Tuchel hier manchmal Wunder.

Bei Mainz muss man abwarten ob Wetklo nach seiner Sperre sofort ins Team zurückkehren wird. Soto fällt durch Sperre definitiv aus.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Pospech, Bell, Noveski, Park – Geis, Zimling – Polter, Malli, N. Müller – Okazaki

1.FC Nürnberg – FSV Mainz 05 Tipp

Der „Club“ ist noch immer ohne Sieg. Sie können froh sein, dass auch andere Mannschaften derart schlecht spielen. Mainz hatte gegen Dortmund nicht viel zu lachen aber ansonsten sind sie relativ gut in Form. Auch gegen den FSV wird es am Ende nicht zu einem Sieg reichen. Diese Partie riecht nach einem Unentschieden.

Tipp: Unentschieden – 3.4 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen