Nürnberg – Frankfurt, ein Duell zweier Nachbarn im Mittelfeld der Zweitliga-Tabelle. Während man sich beim 1. FC Nürnberg im zweiten Jahr nach dem Abstieg aus der Bundesliga mehr versprochen hatte als Platz zehn mit 14 Punkten, ist man beim FSV Frankfurt mit Rang elf und 13 Zählern durchaus zufrieden. Schließlich geht es für die Bornheimer auch in dieser Saison zuvorderst darum, die Klasse zu halten, wohingegen es für den Club zurück ins Oberhaus gehen soll.

Beide Vereine trafen bisher 20-mal aufeinander. Mit sieben Nürnberger Siegen sowie sechs Unentschieden und sechs Erfolgen des FSV Frankfurt ist die Bilanz beinahe ausgeglichen. Der letzte Club-Sieg datiert allerdings aus dem Jahr 1995. Seitdem gab es nur vier Duelle, von denen Frankfurt bei einem Remis drei gewinnen konnte. So gingen beide Begegnungen in der letzten Saison an die Bornheimer.

1. FC Nürnberg

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Schäfer – Brecko, Hovland, Bulthuis, Sepsi – Behrens, Leibold – Schöpf, Möhwald, Burgstaller – Blum

Der 1. FC Nürnberg hat mit nur vier Punkten aus den ersten vier Spielen einen enttäuschenden Start in die Saison hingelegt und direkt nach dem 1:0 am fünften Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf mit dem 2:3 im Frankenderby bei der SpVgg Greuther Fürth den nächsten Nackenschlag verkraften müssen. Danach aber gelangen dem Club gegen den SV Sandhausen (2:0) und beim 1. FC Kaiserslautern (3:0) zwei überzeugende Siege in Serie und der Anschluss an die Spitzenplätze war hergestellt. Vor der Länderspielpause setzte es bei RB Leipzig (2:3) aber schon die vierte Niederlage im fünften Auswärtsspiel, wobei die Partie fast komplett in Unterzahl bestritten wurde und nach einem 0:3-Rückstand nach 16 Minuten eine hervorragende Moral sichtbar wurde. Nun will das beste Heimteam der Liga vor eigenem Publikum den nächsten Dreier landen.

Im Vergleich zum Spiel in Leipzig wird Trainer Rene Weiler wohl nicht viel verändern. Dave Bulthuis dürfte den gesperrten Georg Margreitter ersetzen und ansonsten alles beim Alten bleiben – also mit Routinier Raphael Schäfer im Tor, der wohl wieder die Nummer eins ist.

FSV Frankfurt

Aufstellung FSV Frankfurt

Voraussichtliche Aufstellung: Weis – Huber, Gugganig, Ballas, Haji Safi – Perdedaj, Konrad – Halimi, Epstein – Felipe Pires, Schahin

Nach einem Fehlstart mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen hat der FSV Frankfurt vom vierten bis zum achten Spieltag bei vier Siegen nur einmal verloren. Die letzten beiden Erfolge beim MSV Duisburg (1:0) und gegen Union Berlin (3:2) waren allerdings jeweils eher glücklich und seitdem gab es keine Punkte mehr. Beim SC Freiburg (0:2) wurde ebenso verloren wie beim ganz schwachen Auftritt gegen den 1. FC Heidenheim (0:4), als der FSV einen rabenschwarzen Tag erwischte.

Trainer Tomas Oral könnte nach dem Auftritt gegen Heidenheim beinahe die gesamte Mannschaft auswechseln, wird es aber wohl bei einigen wenigen Änderungen belassen. Sicher nicht dabei ist der nach seinem Platzverweis gesperrte Joan Oumari, für den Florian Ballas auflaufen könnte. Eine Option nach überstandenen Muskelproblemen ist sicherlich auch Denis Epstein.

Tipp

Der 1. FC Nürnberg ist zu Hause eine Macht und hat in den letzten Wochen gezeigt, im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitreden zu können, wenn alles passt. Individuell ist der Club dem zuletzt nicht überzeugenden FSV Frankfurt ohnehin überlegen, sodass der erste Sieg seit über 20 Jahren gegen den Angstgegner durchaus möglich ist.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 1.75 Betway

Betway BonusWertungLink
100€
Betway Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken