Nürnberg – Düsseldorf, zwei Traditionsklubs, die die Rückkehr in die Bundesliga anpeilen, aber einen bescheidenen Start in die neue Saison hingelegt haben, stehen sich am fünften Spieltag der zweiten Liga gegenüber. Der 1. FC Nürnberg belegt nach vier Runden mit lediglich vier Punkten Platz zwölf, steht damit aber immer noch besser da als Fortuna Düsseldorf als Tabellenvorletzter mit nur einem Zähler.

42-mal standen sich beide Vereine bislang gegenüber und die Bilanz zeigt klare Vorteile für den Club aus Nürnberg. 21 Nürnberger Siegen stehen neun Remis und zwölf Erfolge der Fortuna gegenüber. In Nürnberg sieht es für den FCN sogar noch besser aus: bei 14 Club-Heimsiegen gelangen Düsseldorf im Frankenland nur zwei Siege und drei Unentschieden.

1. FC Nürnberg

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Brecko, Hovland, Margreitter, Leibold – Behrens, Polak – Burgstaller, Schöpf, Gislason – Blum

Nach dem verkorksten ersten Jahr nach dem Bundesliga-Abstieg waren die Erwartungen beim 1. FC Nürnberg vor dieser Spielzeit groß, doch die bisherigen Leistungen der Mannschaft von Trainer Rene Weiler sind nicht dazu angetan, den Klub als heißen Aufstiegskandidaten zu sehen. Dem 3:6-Auftakt beim SC Freiburg folgte zwar ein 3:2-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim, der allerdings eher glücklich war. Selbiges gilt für das Weiterkommen im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen bei Zweitliga-Absteiger VfR Aalen und das 2:2 im letzten Heimspiel gegen den TSV 1860 München, als nach schwacher Leistung eigentlich eine Niederlage verdient gewesen wäre. Am vergangenen Wochenende unterlag der Club dann trotz früher Führung beim VfL Bochum mit 1:2 und war bei 3:10 Chancen erneut die klar schwächere Mannschaft.

Unter der Woche hat der Club mit Niklas Stark einen Stammspieler aus finanziellen Gründen an Hertha BSC verkaufen müssen. Dafür dürfte Rurik Gislaso in die Startelf rücken und die Ausrichtung insgesamt etwas offensiver werden. Möglich ist außerdem, dass der gerade erst verpflichtete Georg Margreitter anstelle des wackligen Dave Bulthuis in der Innenverteidigung beginnt.

Fortuna Düsseldorf

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Haggui, Strohdiek, Schmitz – Demirbay, Bodzek – Sararer, Bellinghausen – Ya Konan, Pohjanpalo

Nach der schlechtesten Rückrunde aller Zweitligisten hat sich Fortuna Düsseldorf zu einem Umbruch entschieden, der sich mit dem guten Auftritt beim 1. FC Union Berlin (1:1) zunächst vielversprechend anließ. Anschließend verlor die Fortuna aber in der Liga gegen den SC Paderborn (1:2), beim 1. FC Heidenheim (0:1) und gegen den SC Freiburg (1:2) dreimal in Folge, während im DFB-Pokal bei Rot-Weiss Essen nur ein mühsamer Erfolg nach Elfmeterschießen gelang. Größtes Problem in allen Spielen war die mangelnde Verwertung der durchaus vorhandenen Chancen, was gegen Freiburg in einem von Sercan Sararer kläglich vergebenen Strafstoß gipfelte.

Auch der Versuch von Trainer Frank Kramer, statt im zunächst praktizierten 4-4-2 im 4-2-3-1 etwas kompakter zu agieren, brachte nicht den gewünschten Erfolg. Weil Spielmacher Michael Liendl an den TSV 1860 München abgegeben wurde, ist nun wieder mit zwei Spitzen zu rechnen. Neuzugang Kerem Demirbay dürfte derweil gleich als offensiver Part auf der Doppelsechs beginnen und den verletzten Julian Koch ersetzen.

Tipp

Düsseldorf verlor zuletzt unglücklich, enttäuschte spielerisch aber keineswegs und wird die Wende schaffen, sobald die vorhandenen Chancen genutzt werden. Nürnberg hingegen präsentierte sich bislang noch in keinem Spiel überzeugend. Zweifel an der Kaderqualität sind erlaubt und die Unruhe im Umfeld ist sicherlich auch nicht förderlich. Es wäre daher keine Sensation, würde der Club auch gegen Düsseldorf einen schwachen Auftritt hinlegen.

Tipp: Sieg Fortuna Düsseldorf – 3.60 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken