Nürnberg – Braunschweig, zum Abschluss des 15. Spieltages der 2. Bundesliga stehen sich zwei große Traditionsvereine gegenüber, die am liebsten am Ende dieser Saison ins Oberhaus zurückkehren möchten, aber jeweils nur bedingt auf Kurs liegen. Der 1. FC Nürnberg belegt mit 18 Punkten lediglich den zehnten Platz und liegt damit schon acht Zähler hinter den Aufstiegsplätzen zurück. Eintracht Braunschweig hat als Vierter vier Punkte mehr auf dem Konto und ist im Moment der erste Verfolger des mit 26 Zählern punktgleichen Spitzentrios.

Nach 27 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen beinahe ausgeglichen. Nürnberg bringt es bislang auf zwölf Siege, während Braunschweig elfmal gewonnen hat. Vier Partien endeten unentschieden. In Nürnberg gewann der Club neun von 15 Partien bei je zwei Unentschieden und Niederlagen.

FC Nürnberg

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Brecko, Margreitter, Bulthuis, Sepsi – Behrens, Erras – Schöpf, Möhwald – Füllkrug, Burgstaller

Auch wenn man es im Frankenland nicht gerne hört: der 1. FC Nürnberg verkörpert in dieser Saison nach vier Siegen, sechs Unentschieden und vier Niederlagen graues Mittelmaß in Liga zwei. Nach dem 3:0 am achten Spieltag beim 1. FC Kaiserslautern schien der Trend in die richtige Richtung zu gehen, doch seitdem hat der Club nur noch im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf, das allerdings auf beeindruckende Art und Weise mit 5:1, gewonnen. In der Liga folgte auf ein 2:2 gegen Arminia Bielefeld eine 2:3-Niederlage bei RB Leipzig, ehe zuletzt viermal nacheinander die Punkte geteilt wurden. Weder gegen den FSV Frankfurt (1:1), noch beim MSV Duisburg (0:0), gegen den Karlsruher SC (0:0) und beim 1. FC Union Berlin (3:3) wurde gewonnen, wobei man in Nürnberg mit der leistungstechnischen Entwicklung des Teams aber dennoch nicht unzufrieden ist.

Trainer Rene Weiler muss seine zuletzt zweimal unveränderte Startelf wegen der Gelbsperre von Tim Leibold umbauen. Wahrscheinlich rückt dafür Kevin Möhwald ins Team. Ein Torwartwechsel von Thorsten Kirschbaum zu Patrick Rakovsky ist trotz der öffentlichen Diskussionen der letzten Tage eher unwahrscheinlich.

Eintracht Braunschweig

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Correia, Decarli, Baffo – Ofosu-Ayeh, Boland, Matuschyk, Reichel – Khelifi, Zuck – Berggreen

Nach nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen hat Eintracht Braunschweig dreimal in Folge gewonnen und sich in Richtung oberes Tabellendrittel orientiert. Der Start in die Saison war aus heutiger Sicht exemplarisch für die bisherige Spielzeit, in der es der Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht an Konstanz mangelt. Auf die drei Siege am Stück folgten zwar zwei weitere Partien ohne Niederlage gegen den FC St. Pauli (0:0) und beim MSV Duisburg (5:0), doch wurden von den anschließenden drei Begegnungen bei einem Sieg gegen Union Berlin (2:1) gegen Greuther Fürth (0:1) und beim SC Paderborn (0:2) auch wieder zwei verloren. Zuletzt gelang ein 1:0 gegen den 1. FC Heidenheim, woraufhin im DFB-Pokal beim SSV Reutlingen souverän mit 4:0 gewonnen wurde. Beim SC Freiburg (2:2) und gegen den TSV 1860 München (0:0) musste sich der BTSV dann wieder mit jeweils einem Punkt begnügen.

Es bestehen gute Chancen auf die Rückkehr der zuletzt schmerzlich vermissten Leistungsträger Marcel Correia und Mirko Boland, die, wenn fit, auch von Beginn an spielen werden. Ansonsten wird es wohl allenfalls zu kleineren Veränderungen kommen.

Tipp

Nürnberg hat in den letzten Wochen gut gespielt, sich aber nicht dafür belohnt. Braunschweig dagegen nahm auch bei schwächeren Leistungen schon mehrfach drei Punkte mit. Tritt der Club ähnlich auf wie zuletzt und kombiniert dies mit mehr Effizienz, stehen die Chancen auf einen Heimsieg gut.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 2.10 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken