1.FC Köln – Fortuna Düsseldorf, das Spitzenspiel des zweiten Spieltages steigt in Köln, wo sich die Rhein – Rivalen FC und Fortuna gegenüberstehen. Beide Teams starteten verhältnismäßig gut in die Saison. Köln holte bei den heimstarken Dresdnern einen Punkt und Düsseldorf bezwang Energie Cottbus.

In der 2. Bundesliga standen sich die Rivalen erst zweimal gegenüber. Beide konnten je ihre Heimspiele gewinnen. Sowohl in Köln als auch in Düsseldorf standen die Torhüter im Mittelpunkt.

Timo Horn spielte bis zur 80. Minute gewohnt ruhig und konzentriert, dann aber unterlief ihm ein Fehler, der den Kölnern den Sieg kostete. Sportdirektor Schmadtke meinte nur kurz „Das wird seiner Entwicklung helfen.“ In Düsseldorf krachte es an einer anderen Ecke. Als das ehemals größte Talent Michael Rensing erfuhr, dass er hinter Giefer nur die Nummer zwei im Kasten ist, brannten bei ihm die Sicherungen durch. Er verließ wortlos das Clubgelände. Man kann davon ausgehen, dass er sich durch diese Aktion nur noch mehr ins Abseits gespielt hat. Rensing wird die Freigabe erhalten und kann sich einen neuen Club suchen.

1.FC Köln

In Köln gibt es einen Neustart. Wieder einmal. Im vierten Jahr hintereinander geht der 1. FC Köln mit einem anderen Trainer in die Saison. Nach den Herren Soldo, Solbakken und Stanislawski wurde nun Peter Stöger mit der schweren Aufgabe betraut, den FC zu neuen sportlichen Höhenflügen zu animieren.

Auch auf der Sportdirektor Position gibt es einen neuen Namen. Jörg Schmadtke darf sich versuchen, den Club zurück in die erste Liga zu führen. Köln gelang es, seinen Wunschspieler Ujah zu halten. Bei den Neuzugängen sucht man vergebens nach großen Namen. Der wohl bekannteste ist Marcel Risse. Er hat bereits in Mainz und Nürnberg Bundesligaerfahrung gesammelt.

Trainer Stöger setzt auf ein offensives 4-3-3 system. Es wird sicherlich ein wenig dauern, bis die Mannschaft seine Vorstellungen umsetzen kann.

Ob die Kölner tatsächlich ein gewichtiges Wort im Aufstiegsrennen mitreden können, hängt vor allem vom Saisonstart ab. Die „Geißbock-Elf“ darf nicht wieder so viele Punkte liegen lassen wie zu Beginn der vergangenen Spielzeit.

Fortuna Düsseldorf

Auch bei Düsseldorf gibt es einen neuen Namen auf der Trainerbank. Nach dem unnötigen Bundesliga – Abstieg darf sich nun Mike Büskens versuchen, den Club sofort wieder nach oben zu bringen.

Ich kann mir noch immer nicht wirklich erklären, wie es Düsseldorf geschafft hat, diese Saison in der zweiten Liga zu starten. Nach einer souveränen Hinrunde sah nichts danach aus,  dass die Mannschaft vom Rhein absteigen würde. Doch ich sah mich eines Besseren belehrt. Durch die Energieleistung von Augsburg und dem Unvermögen der Fortuna ist es dazu gekommen.

Düsseldorf konnte die Stammkräfte aus der letzten Saison weitestgehend erhalten. Nur van den Bergh und Kruse zog es zu anderen Clubs. Insgesamt scheint der Düsseldorfer Kader gut genug zu sein, um in der 2. Bundesliga ein gewichtiges Wörtchen im Aufstiegsrennen mitreden zu können.

1.FC Köln – Fortuna Düsseldorf Form

Beide Mannschaften scheinen gut in Schuss zu sein. Zu der Form beider Teams kann man allerdings so früh in der Saison noch nicht wirklich viel sagen.

In den Testspielen zuvor, zeigten sie ebenfalls sehr ansprechende Leistungen. Besonders das 3:2 von Düsseldorf gegen die neureichen Monegassen ließ aufhorchen.

1.FC Köln – Fortuna Düsseldorf Voraussichtliche Aufstellungen

1.FC Köln: Horn – Hector, Golobart, Maroh, Brecko – Matuschyk, Bröker, Gerhardt, Jajalo, Risse – Ujah

Fortuna Düsseldorf: Giefer – Levels, Latka, Bomheuer, Ramirez – Bolly, Bodzek, Lambertz, Bellinghausen – Benschop, Reisinger

1.FC Köln – Fortuna Düsseldorf Tipp

Ich denke, dass wir hier ein sehr hitziges Duell erleben werden. Beide Teams werden sich hier nichts schenken, denn es geht um die Vorherschaft am Rhein in Liga zwei.

Tipp: beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1.83 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen