Der dritte Spieltag startet mit der Begegnung 1. FC Köln gegen SC Freiburg oder geteilter 3. gegen 7. Man könnte die Partie auch als „Freitagskracher“ bezeichnen, sind beide Mannschaften ziemlich gut drauf und auch richtig gut in die neue Saison gestartet.

1. FC Köln

Vor dem Spiel der Kölner beim VFL Wolfsburg war es kein Geheimnis, dass diese Begegnung gerne unentschieden ausgeht, war es das vierte Remis in Folge wenn diese Teams in der Autostadt aufeinandertreffen, aber erst das erste Mal, dass der „Effzeh“ in Wolfsburg ohne Gegentor bleibt.

Trainer Stöger meinte nach dem durchaus ordentlichen Spiel, er sei zufrieden und es würde für die „Geißböcke“ eine schlimmere Situation geben, als bei der Fahrt nach Hause zu diskutieren, ob man aus Wolfsburg nicht hätte mehr mitnehmen können.

In der Tat sprechen die Zahlen eher für Köln als für Wolfsburg. Nicht nur dass man die Wolfsburger kaum zu Flanken hat kommen lassen, hatte der 1. FC auch mehr Abschlüsse, die direkt auf das Tor gingen.

Die Domstädter sind jetzt saisonübergreifend seit 7 Spielen ungeschlagen und haben in dieser Saison noch kein Tor bekommen. Mit einem Sieg und einem Remis aus 2 Spielen steht man am geteilten 3. Platz und mit dem SC Freiburg kommt der Aufsteiger, der diese Saison ebenfalls schon überrascht hat.

Obwohl der dritte Tormann Müller seine Sache in Wolfsburg richtig gut gemacht hat, alles was auf sein Tor gekommen ist gehalten hat und auch prompt zum Spieler des Spiels gewählt wurde, wird so scheint es, Horn am Freitag gegen Freiburg im Kasten stehen. Er hat am Sonntag nach dem Match nach seiner Muskelverletzung bereits Extraschichten geschoben und einem Einsatz sollte nichts im Wege stehen.

Aufstellung 1. FC Köln

Horn – Sörensen, Mavraj, Heintz, Hector – Höger, M. Lehmann – Risse, Bittencourt – Modeste, Osako

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€150

SC Freiburg

Am zweiten Spieltag erlegten die „Mentalitäts-Monster“ aus dem Breisgau ihren Lieblingsgegner aus Gladbach nach 0:1 Rückstand mit 3:1 und hätten gut und gerne auch höher gewinnen können.

Selbst Trainer Streich wusste nach dem Spiel nicht so recht wie ihm geschieht, war er doch sichtlich überrascht, dass seine Mannen über 93 Minuten diese Intensität gehen konnten und meinte, seine Schützlinge hätten die Latte hoch gelegt und werden jetzt an diesem Spiel gemessen.

Es gab in dem Spiel kaum eine Statistik die gegen die Freiburger sprach, aber dass die Streich-Elf richtig gut in Schuss ist zeigt, dass sie satte 7 km mehr gelaufen sind als die Fohlen aus Gladbach.

Der gegen Gladbach in der 82. Minute eingewechselte Petersen hatte einen besonderen Moment. Der bärenstarke Stürmer, der nicht nur gleich nach seiner Einwechslung beim 2:1 seine Finger im Spiel hatte, sollte auch noch das 3:1 durch einen Elfmeter erzielen. Das Kuriose an der Geschichte ist, er war es der den entscheidenden Elfer bei der Olympiade in Rio im Finale gegen Brasilien verschossen hat, trotzdem skandierten die Freiburg Fans vor dem Penalty lautstark seinen Namen. Er dankte es ihnen mit einem trockenen Schuss ins linke Eck. Gänsehaut!

Aufstellung SC Freiburg

Schwolow – P. Stenzel, Gulde, Söyüncü, C. Günter – Höfler – O. Bulut, Frantz, Grifo – Philipp, Petersen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,33
€100

Tipp

In diesem Spiel ist so ziemlich alles möglich. Beide Mannschaften befinden sich im Moment auf Augenhöhe. Die Freiburger sind zu Hause besser als in der Fremde und der „Effzeh“ kann im eigenen Stadion in der momentanen Form jeden Gegner schlagen.

Tipp: Sieg Köln, bei Unentschieden Geld zurück – 1,40 Guts.com (keine Wettsteuer! Gute Auswahl und Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
guts-com erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken