Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Zum Auftakt des zweiten Spieltages müssen die am ersten Spieltag siegreichen Hamburger zum „Effzeh“ nach Köln, die wiederum ihr Erstrundenspiel verloren haben. Auch wenn die Domstädter eine Niederlage einstecken mussten, dürften sie nicht so betrübt sein, wie die Hanseaten.

 

1. FC Köln

Trainer der Geißböcker, Peter Stöger, dürfte mit dem Auftritt seiner Mannen im DFB Pokal vor einer Woche zufrieden gewesen sein, denn er schickte im Rheinischen-Derby bei Gladbach die gleiche Startelf aufs Feld. Allerdings musste er mitansehen, wie sein Team die Anfangsphase total verschlief und seine Hintermannschaft den Fohlen ein ums andere Mal gute Einschussmöglichkeiten gewährte. Zum Glück, aus Sicht der Kölner, vergaben die Gladbacher diese teilweise fahrlässig und mit Fortdauer der Partie stellten sich die Kölner besser auf die Taktik der Hecking-Mannen ein.

Neuzugang und Modeste Ersatz Jhon Cordoba war es, der mit seinem Tempo im Konter immer wieder gefährliche Nadelstiche setzte aber genauso wie die Fohlen nicht zum Torerfolg kam. Somit gingen beide Teams beim Stand von 0:0 in die Pause, um gleich nach Wiederanpfiff den ersten Treffer der Begegnung durch Rechtsverteidiger der Gladbacher, Elvedi, der seinen ersten Bundesligatreffer überhaupt markierte, zu erleben.

Traore, der ein hervorragendes Spiel machte, war es, der den mit aufgerückten Verteidiger mit einem perfekten Zuspiel in Szene setzte, beide Horns, sowohl Keeper Timo als auch den eingewechselten Linksverteidiger Jannes, ins Leere laufen ließ und Elvedi aus kurzer Distanz den Ball im Netz platzierte. Trainer Stöger versuchte mit der Einwechslung eines zweiten Sturmtanks in Person von Guirassy noch die Offensive zu beleben. Am Ende half es aber nichts und die Kölner mussten die kurze Heimreise als Verlierer antreten.

Am Freitag empfangen die Geißböcke im bereits restlos ausverkauften Rheinenergiestadion zum ersten Heimspiel der Saison die Rothosen aus Hamburg und gegen die sind die Stöger-Mannen seit drei Bundesligaspielen vor heimsicher Kulisse ungeschlagen.

 

Aufstellung 1. FC Köln

Rausch, der mit Verdacht auf Gehirnerschütterung im Spiel gegen die Fohlen kurz vor der Pause ausgewechselt werden musste, wird bis Freitag wieder fit sein.

Ansonsten gibt es bis dato keine verletzten Spieler, sodass es möglich sein kann, dass Coach Stöger erneut auf die gleiche Startelf setzt wie in den ersten beiden Pflichtspielen der Saison.

  1. Horn – Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch – M. Lehmann, J. Hector – Risse, Bittencourt – Jojic – Cordoba
Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
€100

 

Hamburger SV

Wie eng Freud und Leid im Fußball oft beieinander liegen hat der Auftaktsieg des Bundesligadinos am vergangenen Samstag gezeigt. Im Duell der beiden Pokaldeppen, HSV gegen FC Augsburg, beide Teams schieden im DFB-Pokal in der ersten Runde aus, erzielte Nicolai Müller bereits in der achten Minute das 1:0 für die Hanseaten und verletzte sich beim darauffolgenden Torjubel so schwer, dass er für den Rest der Saison ausfällt. Müller, der vergangene Saison mit fünf Treffern schon mit das Beste war, was die Hamburger in der Offensive zu bieten hatten, erlitt einen Kreuzbandriss. Heribert Bruchhagen versprach dem Angreifer am Sonntag beim „Doppelpass“ trotz der schweren Verletzung eine Vertragsverlängerung.

Der restliche Verlauf des Matches ist schnell erklärt. Die Fuggerstädter drängten zwar mit allem was sie hatten auf den Ausgleich, jedoch fehlte in der Offensive die notwendige Durchschlagskraft.

Somit geht der HSV im Duell mit den Augsburgern zwar als Sieger vom Platz und kann die ersten drei Punkte der Saison einfahren, verliert aber einen seiner wichtigsten Spieler.

Am Freitag müssen die Hanseaten zum 1. FC Köln und gegen die verloren sie die letzten beiden Auswärtsspiele.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,00
€100

 

Aufstellung Hamburger SV

Nicolai Müller fällt für den Rest der Hinrunde aus. Ob die Rothosen für ihn am Transfermarkt nochmal tätig werden, entscheidet sich im Laufe der Woche.

Mavraj könnte nach überstandenen Nackenproblemen für Jung in die Startelf rücken.

Mathenia – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, van Drongelen – Ekdal, Walace – Hahn, Kostic – Hunt – Wood

 

Tipp

Der „Effzeh“ machte im Derby gegen die Fohlen ein ordentliches Spiel und wird im ersten Heimspiel der Saison gegen den HSV nichts anbrennen lassen. Unser Tipp: Sieg 1. FC Köln und UNTER 2,5 Tore – 3,75 William Hill.

 

Liveticker und Statistiken