Sowohl in Köln als auch in Mainz ist wieder ein leichter Aufschwung zu erkennen. Nach den letzten guten Resultaten beider Teams können sie den Blick nun erst einmal wieder nach oben richten, doch in dieser verrückten Bundesliga kann alles sehr schnell gehen.

Der Gewinner dieser Partie kann aber auf jeden Fall schon jetzt von einer relativ gelungenen Hinrunde sprechen. Beide Mannschaften neigen gerade dann dazu ihre besten Leistungen abzurufen, wenn niemand so wirklich daran glaubt.

1. FC Köln

Erst vor kurzen holten sich die Geißböcke auf Schalke einen großen Skalp. Gegen die Knappen gewannen sie in der Veltins Arena mit 3:0. Am letzten Spieltag siegten sie dann mit 2:1 in Leverkusen. Wer diese Mannschaft in diesen beiden Partien hat spielen sehen, müsste meinen, dass der FC sich auf einen Champions League Platz befindet, doch dann sind wir schon beim eigentlichen Problem. Sie schaffen es zwar gegen diese Teams zu gewinnen, doch dann sind da auch beinahe unerklärliche Resultate wie das 0:1 gegen Hannover mit dabei.

Köln zeigt damit zwar, dass sie sich in der Liga immer besser zurechtfinden, doch man darf wohl auch nicht vergessen, dass sie vor einigen Jahren noch in der zweiten Liga kickten. Nun haben sie dort wohl gelernt, einen Schritt nach dem anderen zu machen. Trainer Stöger hat  soweit wir das beurteilen können wohl alles fest im Griff.

Aufstellung 1. FC Köln

Bis auf den leicht angeschlagenen Hector hat der Trainer alle Mann an Bord, doch auch der Nationalspieler sollte noch rechtzeitig fit werden. Im Angriff streiten sich Hosnier und Osako um den Platz neben Modeste.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn – Risse, Maroh, Heintz, Hector – Lehmann, Vogt, Bittencourt, Nagasawa – Osako, Modeste

FSV Mainz 05

In Mainz hieß es noch vor zwei, drei Wochen, dass Trainer Schmidt vor seiner ersten gefährlichen Prüfung steht. Sein Stuhl fing schon langsam aber sicher an zu wackeln, doch nun ist davon nichts mehr zu spüren. Nach dem 3:3 Unentschieden in Augsburg und dem darauffolgenden 2:0 Heimsieg gegen Wolfsburg ist in Mainz zumindest auf dem Platz wieder etwas Ruhe eingekehrt. Außerhalb des Feldes bemühen sie sich ebenfalls die Wogen zu glätten. Manager Heidel wird wohl nun zumindest bis zum Saisonende in der Karnevalsstadt bleiben.

Wir hatten es hier schon einige Male angedeutet, mit Muto und Malli verfügen die Mainzer über zwei außergewöhnliche Talente, doch es wird wohl noch eine Weile dauern, bis sie auf einem konstant guten Level spielen können.

Aufstellung FSV Mainz

Neuzugang Córdoba wird hier zum ersten Mal von Beginn an erwartet. Für ihn wird Muto wohl auf die rechte Seite rücken. Für Jairo bleibt daher wohl erstmal nur ein Platz auf der Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Karius – Bengtsson, Bungert, Balogun, Brosinski – Baumgartlinger, Latza, Blasis, Malli, Muto – Córdoba

Tipp

In Köln erwarten wir an diesem Samstag ein sehr enges Spiel. In der Tabelle liegen beide Teams sehr dicht beieinander. Mich sollte es daher nicht wundern, wenn sie sich am Ende die Punkte teilen werden.

Tipp: Unentschieden – 3.5 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken