Zu einem echten Showdown im Kampf um die internationalen Plätze kommt es am Dienstag zum Auftakt der englischen Woche im Duell zwischen dem 1. FC Köln und der Frankfurter Eintracht. Die beiden punktgleichen Teams trennt lediglich das Torverhältnis voneinander.

1. FC Köln

Es scheint fast so, als hätte Trainer der Geißböcke, Peter Störer eine Vorahnung gehabt, was das Spiel gegen den HSV betrifft. Der Coach fand ausschließlich lobende Worte für die Hanseaten und musste sich mit seiner Mannschaft am Samstag mit 2:1 geschlagen geben.

Die Partie ging schwungvoll los und geizte in der Anfangsphase nicht mit Torchancen. Gleich zu Beginn hatte Tiptorjäger Anthony Modeste eine artistischen Fallrückzieher nur knapp neben das Tor gesetzt, war aber den Rest des Spiels völlig abgemeldet. In der 13. Minute war es dann der beste Scorer der Hanseaten, Nikolai Müller, der den 1:0 Führungstreffer erzielte, ehe Jojic auf Seiten der Domstädter per Kopf das 1:1 markierte.

Danach passierte lange nichts mehr, das Spiel fand fast ausschließlich im Mittelfeld statt und Torraumszenen waren Mangelware. Es sah so aus als hätten sich die Kölner schon mit dem Unentschieden zufrieden gegeben. Doch in der Nachspielzeit sprang plötzlich der Ball vor die Füße von Holtby und der netzte trocken zum bitteren 2:1 ein. Am Dienstag empfängt der „Effzeh“ die SGE vor heimischem Publikum und könnte die Frankfurter mit einem Sieg auf Distanz halten.

Aufstellung 1. FC Köln

Kapitän Lehmann kehrt nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder in die Mannschaft zurück. Osako laboriert weiter an einer Kapselverletzung im Knie und kann seinem Team am Dienstag noch nicht helfen.

Horn – Olkowski, Maroh, Subotic, J. Hector – Höger, Lehmann – Clemens, Rausch – Modeste, Zoller  

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

Eintracht Frankfurt

Trainer der Frankfurter, Niko Kovac, konnte es nicht glauben, dass sein Team nach so einer Vorstellung gegen die Gladbacher nur mit einem Punkt da stand. Speziell in der ersten Halbzeit spielten die Hessen die Fohlen an die Wand und hatten ein Plus an Torchancen von 9:1. Die komplette Offensivabteilung verzweifelte der Reihe nach am unglaublich stark spielenden Torhüter Sommer, der zu allem Frankfurter Überdruss in der 78. Minute auch noch einen berechtigten Elfmeter von Fabian hielt.

So kommt es, dass die SGE nun seit nicht weniger als sieben Bundesligaspielen auf einen vollen Erfolg wartet. Coach Kovac war nach dem Spiel zum heulen zu mute, meinte aber bis auf die vielen vergebene Chancen keine Kritik an seinem Team habe, denn seine Elf dominierte die wiedererstarkten Fohlen und belohnte sich lediglich nicht für die tolle Vorstellung. Gut, dass es am Dienstag schon wieder weitergeht und da müssen die Hessen in die Domstadt zum FC Köln. Glaubt man der Statistik, wird diese Begegnung kaum unentschieden ausgehen, denn das letzte Remis datiert aus dem Jahre 2009.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Chandler sah gegen die Fohlen seine fünfte gelbe Karte und wird die Auswärtsreise nach Köln nicht antreten. Alex Meier hat „Ferse“ und bleibt ebenfalls zu Hause.

Hradecky – Vallejo, Abraham, Oczipka – Hector, Mascarell, Gacinovic, Tawatha – Fabian -Hrgota, Rebic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€110

Tipp

Die letzten fünf Duelle zwischen Köln und Frankfurt hat jeweils die Heimmannschaft gewonnen, doch das ist eine Spielerei mit der Statistik. Frankfurt konnte nicht ganz überzeugen und der Aufwärtstrend scheint nicht so ganz erkennbar. Die Rheinländer sind im eigenen Stadion wirklich schwer zu schlagen.

Tipp: Sieg 1. FC Köln – Quote 2,40 Sportingbet (sehr guter Bonus und kostenlose Livestreams)

Anbieter
Bonus
Link
Sportingbet Erfahurngen

5€ Geschenk

100%-€150

6xBonus
Quote:1,50

Liveticker und Statistiken