Der 34. und somit letzte Spieltag dieser 53. Bundesligasaison steht vor der Tür. Das bedeutet, dass alle Spiele zeitgleich am Samstag um 15 Uhr 30 starten. Die Domstädter aus Köln empfangen vor heimischer Kulisse den 1. FSV Mainz 05. Während es für den „Effzeh“ ein echtes Endspiel ist, geht es für die Mainzer nur noch um die goldene Ananas.

1. FC Köln

Am vergangenen Spieltag traten die Stöger-Mannen zum Auswärtsspiel bei der Werkself an. Die Leverkusener mussten unbedingt punkten und übernahmen gleich von Beginn an das Kommando, kamen in einer hektischen Anfangsphase gleich zu mehreren guten Tormöglichkeiten, die der fantastische Schlussmann der Kölner, Timo Horn, aber alle parierte. Wie man es besser macht mit dem Tore schießen zeigten die Geißböcke, die mit ihrer ersten nennenswerten Möglichkeit in Minute 14 durch Jojic in Führung gingen und diesen Vorsprung auch in die Pause retteten.

Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Nachwuchshoffnung Klünter sogar das 0:2, aber die Mannen um Trainer Peter Stöger wurden zu passiv, taten kaum mehr etwas für die Offensive und kassierten in der 60. Minute den 1:2 Anschlusstreffer. Danach war es eine Frage der Zeit, bis die Werkself den Ausgleich erzielt, denn es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, in dem Torwart Timo Horn ein ums andere Mal dicke Chancen vereitelte, sich aber in der 70. Minute doch geschlagen geben musste. Edeljoker Pohjanpalo besorgte das 2:2 und somit den Endstand, der den Klassenerhalt für Bayer bedeutete.

Zwar lebt der Traum von Europa für Köln weiter, allerdings ist die Ausgangslage nicht mehr ganz so gut. Momentan haben sie den siebten Tabellenplatz inne, müssen ihren nächsten Gegner Mainz schlagen, gleichzeitig auf einen Umfaller der Konkurrenten hoffen oder darauf, dass der BVB den DFB Pokal holt, denn dann würde auch der siebte Platz für das europäische Geschäft reichen.

Aufstellung 1. FC Köln

Trainer Peter Stöger könnte erneut auf die gleiche Elf vertrauen, wie schon am vergangenen Spieltag in Leverkusen und dem spektakulären Spiel davor gegen den SV Werder Bremen

Horn – Klünter, Sörensen, Subotic, Heintz – M. Lehmann – Jojic, J. Hector – Zoller, Bittencourt – Modeste

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
€100

1. FSV Mainz 05

„Mainz bleibt 1“ war in großen Lettern auf den eigens angefertigten T-Shirts zu lesen, die an die Mannschaft nach der Begegnung mit Eintracht Frankfurt an die Spieler ausgeteilt wurden. Das verrückte Spiel, bei dem alle Beteiligten der 05er über sich hinauswuchsen und einen 0:2 Rückstand noch in einen 4:2 Heimsieg drehten und das Mainzer Stadion in ein Tollhaus verwandelten, bedeutete gleichzeitig den Klassenerhalt.

Da die Begegnung der Gladbacher Fohlen beim VfL Wolfsburg wegen starken Regenfalls unterbrochen war, mussten sie nach Schlusspfiff auch noch elend lange 30 Minuten darauf warten, bis dieses Ergebnis auch endgültig fix war und danach gab es kein Halten mehr. Mehr als ausgelassen feierten die Mainzer mit ihren Fans und werden in der nächsten Saison wieder erstklassig spielen. Am letzten Spieltag müssen sie zum 1. FC Köln und können dort frei aufspielen, denn es geht für die Mannen um Trainer Schmidt um nichts mehr.

Aufstellung 1. FSV Mainz 05

Es bleibt abzuwarten, welche Elf Trainer Martin Schmidt aufs Feld schickt, denn es kann gut sein, dass er jungen Spielern oder denen die wenig zum Einsatz gekommen sind, eine Chance gibt sich zu zeigen. De Blasis wird seinem Team auf Grund der fünften gelben Karte nicht helfen können.

Huth – Donati, Bell, Balogun, Brosinski – Gbamin, F. Frei – Öztunali, Bojan, Muto – Cordoba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,80
€110

Tipp

Die Luft bei den Mainzern ist raus, sie haben ihr Ziel erreicht. Bei den Kölnern geht es um viel und sie werden dieses Spiel gewinnen, um die Chance auf Europa zu wahren. Sie haben aber auch daneben das deutlich bessere Team in dieser Saison.

Tipp: Sieg 1. FC Köln – Quote 1,62 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken