Lautern – Düsseldorf, zwei Traditionsklubs, die weit von früherem Glanz entfernt sind, stehen sich am dritten Spieltag der 2. Bundesliga gegenüber. Der 1. FC Kaiserslautern steht mittlerweile am Anfang seiner dritten Saison im Unterhaus und hätte mit nur einem Punkt aus zwei Spielen sowie dem Aus im DFB-Pokal kaum schlechter starten könne.

Fortuna Düsseldorf steht derweil nicht nur in der zweiten Pokalrunde, sondern hat auch schon drei Zähler auf dem Konto. Schon 54-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber, wobei 42 dieser Partien in der Bundesliga stattfanden. Mit 26 Siegen bei zehn Unentschieden und 18 Niederlagen spricht die Bilanz klar für den FCK. In Kaiserslautern liest sich die Statistik mit 20 Heimsiegen bei vier Remis und nur vier Düsseldorfer Auswärtserfolgen sogar nochmal deutlicher.

1. FC Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern hat einen furiosen Saisonstart hingelegt, der allerdings nur 15 Minuten dauerte, ehe Hannover 96 das Kommando übernahm und den Pfälzern zum Auftakt eine 0:4-Heimniederlage bescherte. Auch beiden Würzburger Kickers begann der FCK gut und ging sogar in Führung, brachte den Aufsteiger aber mit einem individuellen Fehler zurück ins Spiel und kam letztlich nicht über ein 1:1 hinaus.

Im DFB-Pokal beim Halleschen FC führten die Roten Teufel sogar mit 1:0 und mit 2:1, um letztlich doch mit 3:4 nach Verlängerung zu verlieren, womit die erste Krise in der noch jungen Amtszeit von Trainer Tayfun Korkut und Sportdirektor Uwe Stöver bereits komplett ist. Völlig überraschend kommt diese indes nicht, weist der Kader doch nach wie vor in der Defensive gravierende Defizite auf und liefen schon mehrere Testspiele etwa bei Oberligist TuS Mechtersheim (1:2) der gegen den FC Luzern (0:1) und dem FC St. Gallen (0:2) nicht gut. Und auch die finalen Testspiele beim FC Brentford und gegen den FC Metz (jeweils 1:1) konnten die Pfälzer nicht gewinnen.

Lauterns Coach Korkut wird seine Startelf vermutlich erneut umbauen, wobei offen ist, ob es für den in Halle kurzfristig ausgefallenen Christoph Moritz reicht. Allzu viele Optionen sind freilich nicht vorhanden, sofern die gesuchten und dringend benötigten Verstärkungen für den Defensivbereich weiter auf sich warten lassen.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Weis – Mwene, Heubach, Ziegler, Aliji – Ring, Frey – Stieber, Halfar, Gaus – Osawe

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
€100

Fortuna Düsseldorf

Nach einer durchaus vielversprechenden Vorbereitung unter anderem mit Siegen bei Rot-Weiß Oberhausen (3:1) und bei Kickers Offenbach (3:0), Unentschieden gegen den FC Lorient (3:3) und Viktoria Pilsen (1:1) sowie einem trotz der 2:3-Niederlage guten Auftritt gegen den FC Malaga legte Fortuna Düsseldorf einen Fehlstart in die neue Saison hin und lag beim SV Sandhausen bereits nach zwölf Minuten mit 0:2 zurück.

Die Rheinländer zeigten aber Moral und kamen am Ende noch zu einem 2:2, dem im ersten Heimspiel ein bemerkenswerter 1:0-Sieg gegen Top-Favorit VfB Stuttgart folgte. Dieser Erfolg hat der aus einem Mix von Routiniers und ganz jungen Spielern bestehenden Mannschaft offenbar richtig Rückenwind verliehen. Der 3:0-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Hansa Rostock geriet auf jeden Fall unerwartet souverän.

Trainer Friedhelm Funkel dürfte nach den beiden Siegen in Folge zum dritten Mal nacheinander die gleiche Startelf aufbieten.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Madlung, Schmitz – Bodzek, Sobottka – Kiesewetter, Fink, Bellinghausen – Bebou

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,30
€100

Tipp

Der FCK steht unter Druck, hat aber eine lösbare Aufgabe vor der Brust. Wenn die schon gezeigte Offensivqualität bestätigt wird und zugleich kapitale Abwehrschnitzer vermieden werden, bleiben die Punkte in der Pfalz.

Tipp: Sieg 1. FC Kaiserslautern – 2.00 Tipico (die Nummer 1 in Deutschland)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken