Lautern – 1860, zwei der größten Traditionsvereine der 2. Bundesliga stehen vor dem Endspurt nur ganz knapp vor den Abstiegsplätzen. Mit 32 Punkten steckt der 1. FC Kaiserslautern tief im Schlamassel und auch der TSV 1860 München steht mit einem Zähler mehr nicht viel besser da. Insbesondere für den Verlierer des direkten Duells dürfte das Zittern richtig los gehen, während der Sieger erst einmal durchatmen kann.

Schon 58-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber und 26-mal hatte der FCK das bessere Ende für sich. 1860 gelangen bei 17 Unentschieden lediglich 15 Siege. In Kaiserslautern stehen 13 Heimsiegen acht Unentschieden und sechs Löwen-Siege gegenüber.

1. FC Kaiserslautern

Unter dem Strich hat der 1. FC Kaiserslautern mit 19 Punkten eine zumindest halbwegs ordentliche Rückrunde gespielt, sich aber nie entscheidend von der gefährdeten Zone absetzen können. Das gelang auch im ersten Spiel unter dem im Winter als Nachfolger für den überraschend zurückgetretenen Tayfun Korkut gekommenen Trainer Norbert Meier mit einer 0:1-Niederlage bei Hannover 96 nicht, doch dann schien der Knoten mit sieben Punkten aus den drei Spielen gegen die Würzburger Kickers (1:0), bei Fortuna Düsseldorf (1:1) und gegen den SV Sandhausen (3:0) zu platzen. Ein anschließender Negativlauf mit sechs sieglosen Spielen und nur drei von 18 möglichen Punkten brachte den FCK aber zurück in die Bredouille. Das 2:0 im letzten Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth war deshalb enorm wichtig, doch beim 1. FC Union Berlin (1:3) konnte Lautern am vergangenen Wochenende nicht nachlegen und steht damit erneut zu Hause mächtig unter Druck.

Fraglich, ob Kapitän Daniel Halfar seine muskulären Probleme rechtzeitig auskuriert und auflaufen kann. Und unsicher ist auch der Einsatz von Osayamen Osawe, der in Berlin mit einer Schulterverletzung vom Platz musste. Sicher fehlt weiterhin der Langzeitverletzte Mensur Mujdza.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Vucur, Ewerton, Heubach – Mwene, Koch, Gaus – Moritz, Stieber – Zoua, Przybylko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€100

TSV 1860 München

Der TSV 1860 München hat mit 16 Punkten keine gute Hinrunde gespielt und sich im neuen Jahr trotz einer Steigerung unter dem neuen Trainer Vitor Pereira nicht aus dem Abstiegskampf befreien können. Die ersten drei Heimspiele nach der Winterpause gewannen die Löwen zwar, doch gleichzeitig setzte es inklusive dem peinlichen Pokal-Aus bei den Sportfreunden Lotte (0:2) vier Auswärtsniederlagen am Stück. Gegen den FC St. Pauli (1:2) wurde dann ein Schlüsselspiel auch zu Hause verloren, bevor im nächsten Heimspiel gegen die Würzburger Kickers (2:1) ein wichtiger Dreier gelang, der mit einem 1:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf bestätigt wurde. Durch ein ebenso spätes wie unnötiges Gegentor gegen den VfB Stuttgart verpasste Sechzig aber den dritten Sieg in Serie, bevor dann ein 0:3 beim direkten Konkurrenten Erzgebirge Aue das Zittern wieder deutlich verstärkte. Am vergangenen Wochenende war dann ein 1:1 gegen den SV Sandhausen auch zu wenig, um durchatmen zu können.

Gleich fünf Änderungen vor dem Spiel gegen Sandhausen waren untypisch für Trainer Pereira, der allerdings auch gezwungenermaßen wechseln musste. So könnten nun mit Sebastian Boenisch nach seiner Rotsperre und mit Felix Uduokhai nach überstandenem Infekt zwei der drei Stammverteidiger zurückkehren. Nicht einsatzfähig sind lediglich Nico Karger, Krisztian Simon und Victor Andrade.

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Ortega – Boenisch, Ba, Uduokhai – Busc, Lacazette, Bülow, Lumor – Amilton, Aigner – Olic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€300

Tipp

Nur 21 Tore fielen in den bisherigen 14 Heimspielen des 1. FC Kaiserslautern (1,5 im Schnitt). Die Löwen trafen auswärts nur zehnmal und stellen damit auf gegnerischem Platz die drittschwächste Offensive. Ein Torfestival dürfte es daher kaum werden.

Tipp: Unter 2,5 – Quote 1.65 Mybet (super 200€ Bonus und sehr gute neue Webseite)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken