Lautern – Sandhausen, in den letzten Jahren ist dieses Duell zu einem richtigen, kleinen Derby geworden, zumal sich beide Vereine mittlerweile sportliche auf Augenhöhe bewegen, was vor zehn Jahren noch völlig undenkbar schien. Der kleine SV Sandhausen hat den großen 1. FC Kaiserslautern für den Moment sogar abgehängt und liegt als Tabellensiebter sieben Punkte vor den Roten Teufel, die ihren Blick bei nur sechs Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone nach unten richten müssen.

Neun Duelle gab es bisher zwischen beiden Klubs, alle seit der Saison 2012/13 in der zweiten Liga. Mit vier Siegen hat der FCK die leicht bessere Bilanz bei zwei Remis und drei Niederlagen. In Kaiserslautern haben die Roten Teufel bisher aber alle vier Partien gegen den SVS gewonnen.

1. FC Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit nur sechs Punkten aus neun Spielen schlecht in die Saison gestartet, hat dann aber dreimal in Folge gewonnen und vier weitere Unentschieden am Stück folgen lassen. Nach diesen sieben ungeschlagenen Partien ging es dann allerdings mit einem 1:2 beim 1. FC Nürnberg in die Winterpause, zu deren Beginn Trainer Tayfun Korkut überraschend seinen Rücktritt verkündete. Mit Norbert Meier übernahm ein erfahrener Fußball-Lehrer das Kommando, verlor indes nach drei Siegen in drei Testspielen bei seinem Einstand mit 0:1 bei Hannover 96. Meiers Heimdebüt verlief dann mit einem 1:0 gegen die Würzburger Kickers deutlich besser und am vergangenen Wochenende wurde bei Fortuna Düsseldorf (1:1) immerhin ein Punkt mitgenommen. Unverkennbar ist schon nach drei Spielen unter Meier, dass der FCK defensiv weiterhin sehr gut steht, offensiv aber unverändert reichlich Luft nach oben hat.

Während der vom Afrika-Cup zurückgekehrte Jacques Zoua und der zuletzt kranke Zoltan Stieber die Optionen im Offensivbereich deutlich vergrößern, fallen der Langzeitverletzte Mensur Mujdza, Robin Koch und Lukas Görtler weiter aus. Hinter Abwehrchef Ewerton steht wegen Rückenproblemen zudem ein Fragezeichen.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Mwene, Heubach, Ewerton, Gaus – Moritz, Ziegler – Osawe, Halfar, Kerk – Przybylko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,38
400%

SV Sandhausen

Der SV Sandhausen ist mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen schlecht aus den Startblöcken gekommen, hat danach aber eine beachtliche Hinserie hingelegt und aus 14 Spielen immerhin 23 Zähler eingefahren. Insbesondere vor Weihnachten lief es mit elf Punkten aus sechs Spielen sehr gut und zum Start ins neue Jahr setzte die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak diesen Trend mit Siegen bei Fortuna Düsseldorf (3:0) und gegen Erzgebirge Aue (2:0) nahtlos fort. Im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 trat der SVS dann aber ungewohnt zurückhaltend und unentschlossen auf, was in eine verdiente 1:4-Niederlage mündete. Deutlich besser war der Auftritt am Sonntag beim VfB Stuttgart, der aber letztlich auch mit einer späten 1:2-Niederlage endete.

Nach vier Änderungen vor dem Spiel in Stuttgart in Folge der Zusatzbelastung durch den DFB-Pokal dürfte diesmal wieder die A-Elf auflaufen, wobei Jose-Pierre Vunguidica genau wie der schon länger fehlende Maximilian Jansen nicht zur Verfügung steht.

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Klingmann, Gordon, Kister, Roßbach – Kulovits, Linsmayer – Pledl, Stiefler – Höler, Wooten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,55
€150

Tipp

Nur 30 Tore fielen in den bisherigen 20 Saisonspielen des 1. FC Kaiserslautern und nur fünfmal mehr als drei Treffer in einer Partie. Deshalb und weil der SV Sandhausen mit erst 19 Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga nach dem FCK aufweist, ist nicht mit vielen Toren zu rechnen.

Tipp: Unter 2,5 – 1.55 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:2,00

Liveticker und Statistiken