Kaiserslautern – 1860 München, ein echtes Traditionsduell erwartet uns beim Top Spiel der zweiten Bundesliga. Am Montagabend stehen sich die roten Teufel und die Münchner Löwen unter dem Flutlicht des Betzenbergs gegenüber. Gerade bei den Montagspartien ist oft Feuer unterm Dach.

Beide Mannschaften gehen mit den gleichen Zielen in die neue Spielzeit. Kaiserslautern will und muss nun endlich mal wieder nach oben. Bereits im vergangenen Jahr waren sie nah dran aber auch die Löwen wollen nach Jahren der Tristesse nun wieder ins Oberhaus. Damit das gelingt haben sie den Kader wieder kräftig durcheinander gewürfelt.

Bisher hat uns dieser erste Spieltag gezeigt, dass die Liga vielleicht so ausgeglichen ist wie noch nie zuvor. Ich kann mich nicht an so viele Unentschieden an einem Spieltag erinnern.

1.FC Kaiserslautern

Neben dem sportlichen Abgang einiger Leistungsträger waren sie bis kurz vor dem Saisonstart auch noch auf der Suche nach einem Hauptsponsor. Den haben die Pfälzer aber nun mit Paysafecard bekommen.  Weitaus schlimmer ist da schon der Verlust von Stürmer Simon Zoller. Ihn zog es zu Beginn dieser Saison nach Köln.

Dennoch ist die Mannschaft von Kosta Runjaic in der Breite gut aufgestellt. Torhüter Sippel konnte trotz zahlreicher Anfragen gehalten werden.  In der Abwehr ist Kapitän Torrejon eine feste Größe. Ein klares Bekenntnis zum Club steht bei ihm aber noch aus. Auch im Mittelfeld sind sie gut gerüstet. Da laufen neben jungen, hungrigen Spielern auch alte Haudegen wie Karim Matmour mit auf.

Ganz vorne muss es nun Srdjan Lakic richten. Ob er die Lücke von Zoller füllen kann wird man sicherlich erst in den kommenden Monaten beobachten können. Es darf in dieser Spielzeit jedoch keine Ausreden mehr geben. Der Kader gehört zu den teuersten und besten in dieser Liga.

Die Anhänger haben dort eigentlich genug gelitten. Wenn man bedenkt, dass es eine Mannschaft wie Paderborn in die Bundesliga schafft, sollte dies auch für die roten Teufel zu packen sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Sippel – Zimmer, Torrejon, Heintz, Löwe – Jenssen, Ring, Stöger, Gaus, Matmour – Lakic

1860 München

Nun ist auch in München mal etwas Ruhe eingekehrt.  Investor Hasan Ismaik hat sich nach einem turbulenten Start nun rar gemacht. Er wollte die Löwen ja schon zum zweiten FC Barcelona machen. Sie verfügen ähnlich wie Kaiserslautern über eine tolle Tradition, doch eigentlich geht es dort schon seit dem Umzug in die ungeliebte Allianz Arena bergab.

Nun laufen ihnen auch noch die Fans davon. Der Zuschauerschnitt hat sich von Jahr zu Jahr verringert. Es ist an der Zeit, dass die Mannschaft ihren treuen Anhängern nun mal was zurückgeben kann. An der Seitenlinie ist mal wieder alles neu. Der Spanier Ricardo Muniz darf sich nun am Projekt Aufstieg versuchen. Damit das gelingt, haben sie sich mit Spielern von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona verstärkt.

Für die Löwen ist es mittlerweile das elfte Jahr in Folge in Liga zwei. Damit sind sie der Dauerbrenner dieser Liga. Damit es mit dem Aufstieg klappt muss es aber im Sturm besser laufen als zuletzt. Dort soll nun Okotie für die Tore sorgen.

Die Pfälzer sind so etwas wie der Angstgegner der Löwen. Man muss schon bis ins Jahr 2008 zurückblicken, um den letzten Dreier der Löwen zu finden. Wenn sie aber eine Chance haben diese Bilanz zu verbessern, dann gleich zu Beginn der Saison wo beide noch nach ihrer Form und System suchen.

Voraussichtliche Aufstellung: Kiraly – Wittek, Vallori, Schindler, Kagelmacher – Weigl, Ilie, Bedia, Adlung, Wood – Okotie

Tipp

Man hat bisher gemerkt, dass dieser erste Spieltag sehr schwer zu tippen ist. Ein Unentschieden jagt das nächste. Die Bilanz spricht vor dieser Partie natürlich für die roten Teufel, auch den Heimvorteil darf man nicht vernachlässigen. Ich bin mir aber dennoch nicht ganz sicher, dass es reicht. Auch die Löwen sind sehr ambitioniert und wollen sofort ein Zeichen setzen. Mich sollte es daher nicht wundern, wenn wir hier ein weiteres Remis sehen sollten.

Tipp: Unentschieden – 3.70 Sportingbet

Sportingbet BonusWertungLink
150€
Sportingbet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken