Lautern – Nürnberg, beide Vereine haben eine enttäuschende Saison gespielt, an deren Ende den Gastgebern sogar noch der Super-GAU droht. Der 1. FC Kaiserslautern kann zwar nicht mehr direkt absteigen, schon im Falle eines Unentschiedens aber noch auf den Relegationsplatz abrutschen. Der 1. FC Nürnberg hat sich derweil zumindest vorzeitig retten können, auch wenn die Ziele ganz andere waren. Von Rang sechs bis 13 ist für die Franken nun noch alles drin, was wegen der TV-Gelder nicht ganz unerheblich ist.

64-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber mit einer recht ausgeglichenen Bilanz. Mit 28 Siegen hat der FCK gegenüber den 25 Erfolgen des Club bei elf Unentschieden leicht die Nase vorne. In Kaiserslautern sprechen 19 Siege bei vier Remis und nur acht Niederlagen indes klar für die Roten Teufel.

1. FC Kaiserslautern

Mit 19 Punkten hat der 1. FC Kaiserslautern keine gute Hinrunde gespielt, immerhin aber einen Fehlstart einigermaßen wettmachen können. Nichtsdestotrotz trat Trainer Tayfun Korkut in der Winterpause überraschend zurück und wurde durch Norbert Meier ersetzt, der mit sieben Punkten aus seinen ersten vier Spielen einen guten Start hinlegte. Danach allerdings blieb der FCK sechsmal in Folge sieglos und holte aus diesen Partien lediglich drei Punkte, wodurch die Lage in der Tabelle prekär wurde. Zwischenzeitlich unter den Strich gerutscht gelangen Lautern gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0), gegen den TSV 1860 München (1:0) und beim Karlsruher SC (3:1) drei Siege in vier Spielen, während zwischendurch nur beim 1. FC Union Berlin verloren wurde. Anschließend aber verpassten die Roten Teufel gleich in zwei Duellen mit direkten Konkurrenten, den Sack in Sachen Klassenerhalt zuzumachen und verloren sowohl gegen den FC St. Pauli (1:2) als auch bei Erzgebirge Aue (0:1).

Neben den verletzten Mensur Mujdza und Kacper Przybylko muss Trainer Meier auch auf Macel Gaus verzichten, der in Aue seine zehnte gelbe Karte sah. Denkbar sind Änderungen in der Offensive mit Sebastian Kerk oder Osayamen Osawe.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Vucur, Ewerton, Heubach – Mwene, Koch, Aliji – Moritz, Halfar – Görtler, Zoua

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
€100

1. FC Nürnberg

Nach schwachem Start brachte es der 1. FC Nürnberg zur Winterpause zumindest auf 25 Punkte, die Raum für Träume ließen. Nach nur vier Punkten aus den ersten sechs Spielen der Rückrunde war von ambitionierten Zielen aber schnell keine Rede mehr und Trainer Alois Schwartz musste gehen. Der neue Coach Michael Köllner holte aus seinen ersten drei Spielen gegen Arminia Bielefeld (1:0), beim 1. FC Union Berlin (0:1) und gegen den Karlsruher SC (2:1) zumindest sechs Punkte, wodurch der Abstiegskampf kein wirkliches Thema wurde. Auch als nach den anschließenden Niederlagen bei Hannover 96 (0:1) und gegen den FC St. Pauli (0:2) erneut ein Abrutschen in den Tabellenkeller drohte, reagierte der Club mit vier Punkten aus den Spielen bei Erzgebirge Aue (2:1) und bei den Würzburger Kickers (1:1) gut. Gegen den VfB Stuttgart (2:3) wurde dann zwar der vorzeitige Klassenerhalt verpasst, mit einem 1:0-Sieg beim SV Sandhausen dann aber doch vorzeitig geschafft. Das jüngste 2:3 gegen Fortuna Düsseldorf war zwar ärgerlich, aber zu verkraften.

Dennis Lippert, Shawn Parker, Dominic Baumann und Tobias Kempe fehlen auch am letzten Spieltag verletzungsbedingt, während man bei Tim Leibold nach langer Pause nicht ohne Not ein Risiko eingehen will.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Kammerbauer, Margreitter, Mühl, Djakpa – Behrens, Löwen – Teuchert, Möhwald, Hufnagel – Sabiri

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,10
€110

Tipp

Kaiserslautern hat sich in der Rückrunde zu Hause meist gut präsentiert und sollte gegen einen Club, bei dem der letzte Tick Entschlossenheit fehlen könnte, alles klar machen.

Tipp: Sieg 1. FC Kaiserslautern – 1.75 William Hill (sehr faire 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
William Hill bonus

100€ Freebets

300€ Umsatz

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken