Lautern – Heidenheim, beide Vereine gehören dem breiten Tabellenmittelfeld an, allerdings mit anderer Blickrichtung. Während der 1. FC Kaiserslautern mit 27 Punkten und damit nur sechs Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz nach hinten wachsam sein muss, sollte der 1. FC Heidenheim mit schon 34 Punkten nicht mehr in Abstiegsgefahr geraten. Zu Platz drei ist der Abstand mit acht Punkten aber auch schon sehr groß.

Fünf Duelle gab es bisher erst zwischen beiden Vereinen, alle in den letzten zweieinhalb Jahren. Mit zwei Siegen hat Heidenheim die etwas bessere Bilanz, während der FCK bei zwei Remis nur einmal gewinnen konnte. In Kaiserslautern hat der FCK bei einem Sieg und einem Unentschieden aber noch nicht verloren.

1. FC Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit nur sechs Punkten aus den ersten neun Spielen in den Startblöcken hängen geblieben, hat dann aber drei Spiele in Serie gewonnen und anschließend viermal nacheinander unentschieden gespielt, ehe es mit einem 1:2 beim 1. FC Nürnberg in die Winterpause ging, die mit dem Rücktritt von Trainer Tayfun Korkut mit einem Paukenschlag begann. Mit dem neuen Coach Norbert Meier verlor der FCK dann sein Auftaktspiel bei Hannover 96 unglücklich mit 0:1, legte dann aber gegen die Würzburger Kickers (1:0), bei Fortuna Düsseldorf (1:1)  und gegen den SV Sandhausen (3:0) eine Serie von drei ungeschlagenen Spielen mit sieben von neun möglichen Punkten hin. Ein 0:2 beim VfB Stuttgart beendete diesen Lauf trotz ordentlicher Vorstellung. Am letzten Wochenende nahm der FCK bei Dynamo Dresden aber immerhin wieder einen Punkt mit, wobei das 3:3 für die eigentlich defensivstarken und offensiv oft nicht überzeugenden Pfälzer ein völlig untypisches Resultat war.

Neben den verletzten Jacques Zoua, Mensur Mujdza und Lukas Görtler fällt diesmal auch Marcel Gaus wegen der fünften gelben Karte aus. Dafür ist Robin Koch wieder bereit für die Startelf.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Mwene, Koch, Ewerton, Aliji – Moritz, Ziegler – Kerk, Halfar, Stieber – Glatzel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€200

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim mischte zu Beginn der Saison mit 18 Punkten aus den ersten neun Spielen munter vorne mit und war für nicht wenige Experten ein heißer Aufstiegskandidat. Schon im zweiten Teil der Hinrunde zeigte der Trend aber mit nur noch elf Punkten aus acht Spielen nach unten. Und nach der Winterpause legte der FCH mit Niederlagen bei Erzgebirge Aue (1:2) und gegen den 1. FC Nürnberg einen totalen Fehlstart hin, der durch einen 2:0-Sieg bei den Würzburger Kickers nur kurzzeitig vergessen gemacht wurde. Denn danach unterlag Heidenheim dem VfB Stuttgart mit 1:2 und kam dann bei Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 hinaus. Am vergangenen Wochenende zeigte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt dann immerhin Moral und kam gegen den SV Sandhausen nach einem 0:2-Rückstand zu einem 2:2, das aber unter dem Strich dennoch enttäuschend war.

Neben den verletzten Kevin Kraus, Ben Halloran und Robert Strauß fällt John Verhoek nach Gelb-Rot gegen Sandhausen sicher aus. Hinter dem angeschlagenen Timo Beermann steht zudem ein Fragezeichen.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Philp, Wittek, Theuerkauf, Feick – Griesbeck, Titsch-Rivero – Schnatterer, Skarke – Kleindienst, Thomalla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€150

Tipp

Auch wenn beide Teams vorige Woche defensive Schwächen verrieten, treffen noch immer die beiden besten Abwehrreihen aufeinander. Ein Torfestival ist daher eher unwahrscheinlich.

Tipp: Unter 2,5 – 1.60 Interwetten (110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker und Statistiken