Heidenheim – Sandhausen, beide Vereine sind auf den Rängen sechs und sieben Tabellennachbarn, stehen dort aber bereits etwas im Niemandsland der Tabelle. Der 1. FC Heidenheim hat aufgrund einer bisher schwachen Rückrunde den Anschluss an die Aufstiegsplätze ein wenig verloren und liegt acht Punkte hinter Rang drei. Noch drei weitere Zähler zurück liegt der SV Sandhausen, für den es aktuell gar nicht rund läuft, der aber bei elf Punkten Vorsprung auf Rang 16 nicht mehr in Abstiegsgefahr geraten sollte.

18 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Klubs, von denen Heidenheim acht gewinnen konnte, während für Sandhausen bei sieben Remis nur drei Erfolge in der Bilanz stehen. In Heidenheim stehen fünf Heimsiegen nur zwei Unentschieden und ein Sieg Sandhausens gegenüber.

1. FC Heidenheim

Nach einem sehr guten Start mit 18 Punkten aus den ersten neun Spielen wurde in Heidenheim zumindest leise von der Bundesliga geträumt. Schon in der zweiten Hälfte der Vorrunde konnte der FCH dieses Niveau mit elf Punkten aus acht Spielen aber nicht mehr ganz halten und nach der Winterpause verstärkte sich der Abwärtstrend dann nochmals. Zum Rückrundenauftakt verlor Heidenheim bei Erzgebirge Aue mit 1:2 und unterlag anschließend auch dem 1. FC Nürnberg mit 2:3. Bei den Würzburger Kickers setzte sich der FCH dann zwar dank zweier später Standardtore mit 2:0 durch, doch auf diesen ersten Dreier 2017 folgte gegen den VfB Stuttgart (1:2) wieder eine Heimpleite. Am vergangenen Wochenende reichte es nun bei Fortuna Düsseldorf zumindest zu einem 1:1.

Während Dominik Widemann, Kevin Kraus und Ben Halloran verletzungsbedingt weiter ausfallen, kehrt Matthias Wittek nach abgesessener Sperre zurück und das vermutlich direkt in die Startelf.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Philp, Wittek, Beermann, Feick – Titsch-Rivero, Griesbeck – Skarke, Schnatterer – Kleindienst, Verhoek

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€300

SV Sandhausen

Der SV Sandhausen hat trotz nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen eine gute Hinrunde gespielt, weil aus den folgenden 14 Spielen immerhin 23 Zähler eingefahren werden konnten. Und nach der Winterpause schien der SVS zunächst sogar richtig durchzustarten und vielleicht sogar noch oben anzuklopfen. Denn die ersten beiden Spiele im neuen Jahr gewannen die Kurpfälzer bei Fortuna Düsseldorf (3:0) und gegen Erzgebirge Aue (2:0) ebenso klar wie verdient. Dann aber wurde ein zu ängstlicher Auftritt im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 mit einem 1:4 bestraft, das die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak offenkundig aus der Spur gebracht hat. Denn danach verlor der SVS in der Liga beim VfB Stuttgart (1:2), beim 1. FC Kaiserslautern (0:3) und zuletzt gegen Eintracht Braunschweig (0:1) dreimal in Folge.

Allzu viele Veränderungen dürfte es nach dem unglücklichen 0:1 gegen Braunschweig nicht geben. Für den angeschlagen ausgewechselten Tim Kister wird aber wohl im Knipping beginnen. Jose-Pierre Vunguidica und Maximilian Jansen fehlen weiterhin.

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Klingmann, Gordon, Knipping, Roßbach – Kulovits, Linsmayer – Pledl, Derstroff – Wooten, Höler

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€100

Tipp

Heidenheim hat im letzten Heimspiel gegen Stuttgart eine gute Partie abgeliefert, aber unglücklich verloren. Insgesamt scheint der FCH eher dazu in der Lage, die Kurve zu bekommen als der SVS, der sich zuletzt mit individuellen Fehlern das Leben selbst schwer machte.

Tipp: Sieg 1. FC Heidenheim – 2.25 Ladbrokes (Hammer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
Ladbrokes erfahrungen

50%-€300

1xEinzahlung

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken