Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Heidenheim – Duisburg, für beide Teams könnte das Duell am dritten Spieltag schon richtungsweisend sein. Der 1. FC Heidenheim hat nach einer Auftaktpleite inklusive Pokal zuletzt zweimal nacheinander gewonnen und könnte im Erfolgsfall den Blick erst einmal nach oben richten, während der MSV Duisburg nach drei Pflichtspielen noch sieglos ist und schon aufgezeigt bekommen hat, dass es nur um den Klassenerhalt gehen kann.

Erst viermal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Und bei einem Remis sowie drei Niederlagen wartet Duisburg noch auf den ersten Sieg gegen Heidenheim. In Heidenheim trat der MSV zweimal an und verlor beide Male.

 

1. FC Heidenheim

Nachdem der Saisonstart gegen den Erzgebirge Aue witterungsbedingt abgebrochen werden musste, ging es für den 1. FC Heidenheim mit einer 0:2-Niederlage bei Eintracht Braunschweig ergebnistechnisch nicht wirklich gut los. Die starke Generalprobe, ein 2:1 gegen den VfB Stuttgart nach zuvor eher durchwachsenen Testspielen, konnte indes dennoch zumindest zum Teil bestätigt werden. Besser lief es dann vier Tage später im Nachholspiel gegen Aue, dass der FCH spät und in Überzahl mit 2:1 gewinnen konnte. Die nicht einfache Aufgabe im DFB-Pokal bei der SpVgg Unterhaching ging Heidenheim dann an letzten Wochenende sehr professionell an, benötigte aber zwei jeweils von Timo Beermann verwandelte Standardsituationen, um auf die Siegerstraße zu gelangen. Am Ende stand dann ein deutlicher 4:0-Erfolg, der das Selbstvertrauen sicherlich gestärkt hat.

Heidenheims Trainer Frank Schmidt muss verletzungsbedingt nur auf Denis Thomalla verzichten und hat ansonsten viele Optionen. Trotz des guten Auftritts in Unterhaching, vor dem auf sechs Positionen gewechselt wurde, dürfte aber weitgehend die Elf aus dem Heimspiel gegen Aue beginnen.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Wittek, Beermann, Feick – Griesbeck – Schnatterer, Pusch, Dovedan, Thiel – Glatzel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€110

 

MSV Duisburg

Nach zunächst fünf ungeschlagenen Testspielen, von denen vier gewonnen wurden, lief es für den MSV Duisburg am Ende der Vorbereitung nicht mehr so rund. Gegen den englischen Zweitligisten Norwich City wurde mit 0:2 verloren und dann setzte es auch gegen Aston Villa, wie Norwich Zweitligist in England, im Rahmen eines Blitzturnieres in nur 45 Minuten ein 0:3. Dafür wurde in einem zweiten Spiel über 45 Minuten der FC Malaga mit 1:0 bezwungen. Zum Ligastart zogen die Zebras dann bei Dynamo Dresden eher unglücklich mit 0:1 den Kürzeren, um sich danach im ersten Heimspiel mit 1:1 vom VfL Bochum zu trennen. Am vergangenen Montag scheiterte die Mannschaft von Trainer Ivica Grlic dann aufgrund zweier Standardgegentore mit 1:2 am 1. FC Nürnberg.

Routinier Branimir Bajic könnte nach seinen Patellasehnenproblemen erstmals wieder zum Kader gehören, dürfte aber für die Startelf kein Thema sein. Ebenso wenig wie die Langzeitverletzten Tim Albutat und Zlatko Janjic. Trotz der Pleite gegen Nürnberg wird es wohl nicht viele Wechsel geben.

Aufstellung MSV Duisburg

Voraussichtliche Aufstellung: Flekken – Erat, Bomheuer, Nauber, Wolze – Fröde, Schnellhardt – Oliveira Souza, Stoppelkamp – Tashchy, Brandstetter

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€110

 

Tipp

Heidenheim ist zu Hause in der Regel stark, doch sowohl gegen Aue als auch in Unterhaching offenbarte die Schmidt-Elf auch Schwächen. Duisburg wurde derweil bisher unter Wert geschlagen und könnte den FCH mit einer kompakten Defensivleistung durchaus ärgern.

Unentschieden – 3,45 Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,45
€110

 

Liveticker und Statistiken