Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Heidenheim – Kiel, der Tabellenzweite gastiert beim Drittletzten, was beides überraschend kommt. Während Aufsteiger Holstein Kiel mit beinahe sensationellen 19 Punkten die Liga aufmischt, gehört der durchaus ambitionierte und im Vorjahr immerhin auf Rang sechs gelandete 1. FC Heidenheim mit lediglich acht Zählern zu den Enttäuschungen im bisherigen Saisonverlauf.

Beide Vereine standen sich bisher erst viermal gegenüber und das stets in der 3. Liga. Heidenheim entschied drei dieser Duelle für sich bei einem Kieler Erfolg. In Heidenheim gingen beide bisherigen Begegnungen an den FCH.

1. FC Heidenheim

Nach einer 0:2-Pleite im ersten Spiel bei Eintracht Braunschweig gelangen dem 1. FC Heidenheim gegen Erzgebirge Aue (2:1) sowie im DFB-Pokal bei der SpVgg Unterhaching (4:0) zwar zwei Erfolge, doch danach setzte es gegen den MSV Duisburg (1:2), beim FC St. Pauli (0:1) und gegen den SSV Jahn Regensburg (1:3) gleich drei Niederlagen am Stück. Mit einem 2:1-Sieg beim VfL Bochum konnte die Talfahrt zwar etwas gebremst werden, doch seitdem blieb die Mannschaft des weiterhin unumstrittenen Trainers Frank Schmidt schon wieder dreimal sieglos. Nach Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 (2:2) und bei Arminia Bielefeld (1:1) wurde vor der Länderspielpause mit 0:2 gegen Dynamo Dresden verloren. In der Pause wurde mit einem 4:1 im Test gegen die SG Sonnenhof Großaspach aber ein wenig Selbstvertrauen aufgebaut.

Mathias Wittek kehrt nach abgesessener Sperre als Eckpfeiler zurück, wohingegen Stammtorwart Kevin Müller mit einem Muskelfaserriss ebenso noch passen muss wie der Langzeitverletzte Denis Thomalla. Insgesamt geht die Suche nach einer funktionierenden Startelf wohl weiter.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Eicher – Philp, Beermann, Kraus, Feick – Wittek – Halloran, Griesbeck, Dovedan, Schnatterer – Glatzel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100
18+, AGBs gelten

Holstein Kiel

Holstein Kiel hat die Euphorie des Aufstiegs mit in die 2. Bundesliga genommen, wenngleich der Saisonstart nach einer guten Vorbereitung mit nur einem Punkt aus den beiden Spielen gegen den SV Sandhausen (2:2) und beim 1. FC Union Berlin (3:4) nicht glückte. Doch danach setzte Kiel mit einem 2:1 im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig ein erstes Ausrufezeichen, das mit gleich vier Siege in Serie in der Liga gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:1), beim SSV Jahn Regensburg (2:1), gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:1) und bei Erzgebirge Aue (3:0) bestätigt wurde. Ein 0:1 zu Hause gegen den FC St. Pauli unterbrach diesen Erfolgslauf nur kurz, denn zuletzt feierten die Störche beim MSV Duisburg (3:1) und gegen den VfL Bochum (3:0) schon wieder zwei Siege am Stück, denen in der Länderspielpause ein 2:1-Erfolg im Test gegen Werder Bremen II folgte.

Trainer Markus Anfang verfügt über eine eingespielte Mannschaft, die allenfalls punktuell und dann auch nur auf wenigen Positionen verändert wird. Aus dem erweiterten Kreis der Stammelf fehlen aktuell Linksverteidiger Christopher Lenz und Offensiv-Allrounder Manuel Janzer.

Aufstellung Holstein Kiel

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh – Peitz – Schindler, Mühling, Drexler, Lewerenz – Ducksch

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€100
18+, AGBs gelten

 

Tipp

Kiel hat die letzten drei Auswärtsspiele alle gewonnen und fühlt sich in der Fremde offenkundig richtig wohl. Heidenheim hingegen gewann nur eines von fünf Heimspielen und zuletzt viermal in Folge vor eigenem Publikum nicht. Gut möglich, dass der Lauf des selbstbewussten Aufsteigers weitergeht.

Tipp: Sieg Holstein Kiel – 2.20 Bet365

 

Liveticker und Statistiken