Heidenheim – Frankfurt, während die einen ihr oberstes Saisonziel bereits so gut wie erreicht haben, müssen die anderen noch zittern. Der 1. FC Heidenheim dürfte als Tabellensechster mit zwölf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz kaum mehr in Abstiegsgefahr geraten und kann bereits für ein drittes Jahr in der 2. Bundesliga planen, da der dritte Rang sogar 14 Zähler entfernt ist.

Der FSV Frankfurt liegt derweil nur vier Punkte vor Relegationsplatz 16 und muss angesichts der aufmuckenden Kellerkinder aufpassen, nicht schon bald unter dem Strich zu stehen.

Dreimal standen sich beide Vereine erst gegenüber. In der vergangenen Saison gewannen beide Teams ihr Heimspiel: Heidenheim mit 2:1 und Frankfurt mit 2:0. Im Hinspiel in dieser Spielzeit feierte der FCH aber einen unerwartet deutlichen 4:0-Auswärtssieg am Bornheimer Hang.

1. FC Heidenheim – FSV Frankfurt 18.03.2016 Tipp

1. FC Heidenheim

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Zimmermann – Strauß, Kraus, Beermann, Philp – Theuerkauf, Griesbeck – Leipertz, Schnatterer – Morabit, Thomalla

Noch in der Winterpause lag der Fokus des 1. FC Heidenheim klar darauf, so schnell wie möglich die für den Klassenerhalt nötigen 40 Punkte zu holen. Das sollte bei bereits 36 Zählern nach 26 Spieltagen ohne große Probleme gelingen. Auch deshalb, weil der FCH bislang ein starkes Jahr 2016 spielt, in dem nur eines von sieben Ligaspielen verloren ging und endlich die sechs Spiele lang währende Heimmisere beendet werden konnte.

Nach wettbewerbsübergreifend fünf Niederlagen und einem Unentschieden gewann Heidenheim gegen Arminia Bielefeld (3:2) und den FC St. Pauli (2:0) die beiden letzten Heimspiele. Auswärts begann das Jahr mit einem 1:0 bei Fortuna Düsseldorf und einem 2:2 beim 1. FC Kaiserslautern gut, ehe eine Serie von sieben ungeschlagenen Auswärtsspielen mit dem 1:3 bei RB Leipzig riss. Am vergangenen Wochenende nahm der FCH beim Karlsruher SC (0:0) aber wieder einen Punkt mit.

Trainer Frank Schmidt ist wie zuletzt mit der Aufstellung von Marcel Tisch-Rivero im linken Mittelfeld immer für Überraschungen gut, dürfte diesmal aber alle Akteure auf ihrer besten Position einsetzen, zumal Smail Morabit wieder fit ist. Nicht dabei ist allerdings der gelbgesperrte Linksverteidiger Arne Feick, für den improvisiert werden muss – wohl mit dem gelernten Rechtsverteidiger Ronny Philp.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€110

FSV Frankfurt

Aufstellung FSV Frankfurt

Voraussichtliche Aufstellung: Weis – Huber,Barry, Ballas, Haji Safi – Konrad, Perdedaj – Yann, Kalmar – Schahin, Awoniyi

Nach zwölf Spieltagen hatte der FSV Frankfurt mit 17 Punkten eine hervorragende Basis gelegt, von der 14 Spieltage und nur elf Zähler später aber nicht mehr viel übrig ist. Auch, weil die Bornheimer nach der Winterpause noch nicht richtig in Tritt gefunden haben. Nach zuvor nur einem Punkt auf vier Spielen gelang am 22. Spieltag zwar ein überraschender 3:1-Sieg beim FC St. Pauli, auf den dann aber vier sieglose Begegnungen folgten.

Nach einem noch respektablen 0:0 bei Eintracht Braunschweig verspielte der FSV gegen Schlusslicht MSV Duisburg (3:3) eine 3:1-Führung und verlor dann beim 1. FC Union Berlin (0:4) sowie gegen den SC Freiburg (1:3) völlig verdient.

Der unter Druck stehende Trainer Tomas Oral muss im Vergleich zur Vorwoche den gelbgesperrten Marc-Andre Kruska ersetzen, dürfte ansonsten aber nicht viel verändern. Shawn Maurice Barry wird dafür wohl in der Innenverteidigung beginnen und Kapitän Manuel Konrad rückt vor ins Mittelfeld.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€200

Tipp

Heidenheim hat zu seiner alten Heimstärke zurückgefunden, während Frankfurt in einem Tief steckt, wozu die alles andere als optimale Stimmung zwischen Fans und Trainer auch einen Teil beiträgt. Ein Erfolg der Bornheimer käme mit Blick auf die letzten Leistungen arg überraschend.

Tipp: Sieg 1. FC Heidenheim – 1.80 Interwetten (PayPal, die besten Quoten auf Favoriten und ein guter Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken