Heidenheim – Nürnberg, zwei Verlierer des Rückrundenauftakts wollen es am 19. Spieltag im direkten Duell besser machen. Der 1. FC Heidenheim spielt trotz der jüngsten Niederlage mit bislang 29 Punkten und auf Rang sechs stehend eine beachtliche Saison, wobei im Falle eines erneuten Patzers der Kontakt zu den Aufstiegsplätzen erst einmal ein wenig abreissen würde. Das ist dem eigentlich deutlich ambitionierteren 1. FC Nürnberg längst passiert. Die Franken stellen als Tabellenzehnter mit 25 Zählern graues Mittelmaß dar und benötigen schon eine längere Erfolgsserie, um noch einmal vorne heranschnuppern zu dürfen.

Nach bislang fünf Duellen, die alle in den letzten zweieinhalb Jahren stattfanden, ist die Bilanz mit jeweils zwei Siegen sowie einem Remis ausgeglichen. In Heidenheim siegten beide Teams je einmal.

1. FC Heidenheim

Mit 18 Punkten aus den ersten neun Spielen ist der 1. FC Heidenheim mit dem Schnitt eines späteren Aufsteigers in die Saison gestartet, den die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt danach aber nicht ganz halten konnte. Bis zur Winterpause kamen aus acht Partien nur noch eher durchschnittliche elf Punkte hinzu, was unter dem Strich aber noch immer eine sehr beachtliche Halbzeitbilanz ergab. In der Vorbereitung wechselten sich Niederlagen gegen den FC Ingolstadt (0:3) und den SV Wehen Wiesbaden (0:1) mit Siegen gegen den 1. FC Union Berlin (3:0) und die SG Sonnenhof Großaspach (3:0) ab, doch diese Testspiele waren letztlich am vergangenen Wochenende nicht mehr von Bedeutung. Als es bei Erzgebirge Aue wieder um Punkte ging, präsentierte sich der FCH bemerkenswert uninspiriert und verlor letztlich nicht unverdient mit 1:2.

Wegen der Gelbsperre von Marcel Titsch-Rivero ist ein Wechsel zwingend, doch darüber hinaus dürfte es gerade im Offensivbereich weitere Umstellungen geben

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Wahl, Wittek, Feick – Griesbeck, Theuerkauf – Skarke, Schnatterer – Kleindienst, Verhoek

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€100

1. FC Nürnberg

Den Saisonstart hat der 1. FC Nürnberg mit nur zwei Punkten aus den ersten sechs Spielen völlig in den Sand gesetzt, doch danach haben die Franken vier Siege aneinandergereiht und so doch halbwegs Kontakt nach oben herstellen können. Allerdings konnte diese Top-Form nicht konserviert werden, denn auf diese Erfolgsserie folgten fünf Partien mit nur fünf Punkten. Insbesondere nach den beiden Niederlagen am 14. Spieltag beim VfB Stuttgart (1:3) und am 15. Spieltag gegen den SV Sandhausen (1:3) wurde in Nürnberg vieles in Frage gestellt, doch dank zweier Siege bei Fortuna Düsseldorf (2:0) und gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:1) ging man doch noch mit einem guten Gefühl in die Winterpause, in der allerdings Torjäger Guido Burgstaller (zum FC Schalke 04) nicht mehr gehalten werden konnte. Die Vorbereitung verlief mit Siegen gegen den FC Sion (2:1) und gegen den VfR Aalen (3:1) sowie einem 0:0 gegen den FC Ingolstadt zwar auch ohne Burgstaller sehr ordentlich, doch der Rückrundenauftakt gegen Dynamo Dresden wurde mit einer 1:2-Heimpleite verpatzt.

Mit dem gesperrten Ondrej Petrak und dem verletzten Miso Brecko fallen im Vergleich zum Dresden-Spiel zwei Akteure aus. Dafür dürften Dave Bulthuis nach auskurierter Knieverletzung und Neuzugang Mikael Ishak im Kader stehen.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Kammerbauer, Margreitter, Bulthuis, Sepsi – Mühl, Behrens – Kempe, Möhwald, Sabiri – Matavz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€110

Tipp

Heidenheim ist zu Hause stark und will die Pleite von Aue wettmachen. Gegen einen ersatzgeschwächten und offenkundig noch nach Form und Abstimmung suchenden Club besitzt der FCH keine schlechten Siegchancen.

Tipp: Sieg 1. FC Heidenheim – 2.30 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker