Heidenheim – FCK, ein Duell im Südwesten der Republik mit einer interessanten, allerdings etwas gewöhnungsbedürftigen Besetzung. Denn während sich auf der einen Seite der kleine 1. FC Heidenheim mit elf Punkten aus den ersten sechs Spielen anschickt, im Aufstiegsrennen mitzumischen, krebst der große und ruhmreiche 1. FC Kaiserslautern mit fünf Zählern kurz vor den Abstiegsrängen herum, immerhin aber mit aufsteigender Tendenz.

Nach bislang vier Begegnungen, die alle in den letzten beiden Jahren in der zweiten Liga stattfanden, ist die Bilanz mit jeweils einem Sieg sowie zwei Unentschieden ausgeglichen. In Heidenheim gab es 2014/15 ein 1:1 und vergangene Saison einen 3:1-Heimsieg des FCH.

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat die Saison mit einem eher glücklichen 1:0-Sieg gegen Erzgebirge Aue begonnen und danach beim 1. FC Nürnberg (1:1) einen hochverdienten Punkt mitgenommen, ehe im DFB-Pokal bei der SG Wattenscheid 09 mit 2:1 gewonnen wurde. Anschließend setzte es allerdings mit einer späten 1:2-Heimpleite gegen die Würzburger Kickers einen ersten Dämpfer, von dem sich der FCH aber nicht aus der Bahn werfen ließ, sondern seitdem drei Mal nacheinander nicht mehr verloren hat.

Zunächst gelang Heidenheim mit einem 2:1 im Derby beim VfB Stuttgart ein echter Coup, der mit einem 2:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf vergoldet wurde. Nun am Dienstag verpasste es der FCH beim SV Sandhausen (0:0), den dritten Dreier am Stück zu landen, nahm aber zumindest einen Punkt mit auf die Ostalb.

Nach einer überraschend umfangreichen Rotation in Sandhausen mit gleich sechs Veränderungen dürfte Trainer Frank Schmidt nun wieder seine erste Elf aufbieten und die geschonten Marc Schnatterer, Marcel Titsch-Rivero und Co. wieder von Beginn an nominieren.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Kraus, Wittek, Feick – Griesbeck, Titsch-Rivero – Halloran, Schnatterer – Kleindienst, Verhoek

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€100

1. FC Kaiserslautern

Mit einem 0:4 gegen Hannover 96, einem 1:1 bei den Würzburger Kickers und dem Aus im DFB-Pokal beim Halleschen FC (3:4 n.V.) hat die Saison für den 1. FC Kaiserslautern alles andere als optimal begonnen. Danach stabilisierten sich die Roten Teufel zumindest defensiv und kamen gegen Fortuna Düsseldorf zu einem 0:0.

Der Durchbruch war diese Partie aber nicht, denn danach folgten ein ganz schwacher Auftritt im Derby beim SV Sandhausen (0:2) und eine trotz Leistungssteigerung auch nicht unverdiente 0:1-Niederlage gegen den VfB Stuttgart. Der Druck vor der Partie am Mittwoch gegen Dynamo Dresden war deshalb schon enorm, doch die Pfälzer hielten diesem Stand und gewannen klar mit 3:0.

Trotz des erlösenden ersten Sieges könnte Trainer Tayfun Korkut seine Startelf auf zwei Positionen verändern. Zum einen ist Stammkeeper Andre Weis nach abgesessener Sperre zurück und zum anderen hat sich der gegen Dresden als Joker erfolgreiche Osayamen Osawe für die Rückkehr in die Startelf empfohlen. Möglich, dass Naser Aliji wie im zweiten Durchgang am Mittwoch draußen bleibt. Kapitän Daniel Halfar fehlt derweil verletzungsbedingt noch einmal.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Weis – Mwene, Vucur, Heubach, Gaus – Ziegler, Ring – Stieber, Görtler – Zoua, Osawe

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
€300

Tipp

Heidenheim hat sich bislang auswärts besser präsentiert als im eigenen Stadion, wo die beiden Siege gegen Aue und Düsseldorf eher glücklich waren. Weil der FCK nach dem ersten Sieg mit frischem Selbstvertrauen anreist, halten wir einen Auswärtscoup der Roten Teufel für nicht ausgeschlossen.

Tipp: Sieg 1. FC Kaiserslautern – 3.10 Ladbrokes (starke Quote und ein fantastischer Bonus für Neukunden)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300
Code: BONUSNET

Liveticker und Statistiken