In dieser Woche werde ich mich mit meinem Vorwort relativ kurz halten. Vielleicht nur so viel: Die Bundesliga hat unter der Woche gezeigt, dass sie international einen Schritt nach vorne gemacht hat. Alle vier Champions League Teilnehmer haben ihre Aufgaben gemeistert. Bayern und Dortmund stachen mit klaren Siegen hervor, bei Leverkusen und Schalke wurde bis zur letzten Minute gezittert.

Nun aber zurück zur Liga. Die Tabelle nimmt so langsam Formen an. Die üblichen Verdächtigen stehen wie erwartet ganz oben und zu Braunschweig haben wir hier eigentlich schon genug gesagt. Das Topspiel zwischen Leverkusen und Bayern findet ihr wie immer ausführlich in einem separaten Artikel, zu den anderen Spielen geht es hier entlang. Alles minimal weniger ausführlich, da wir bei einer Konferenz die Anbieter zu noch besseren Bonusangeboten rumkriegen möchten!

Hannover 96 – Hertha BSC Berlin

Hannover darf endlich mal wieder in der heimischen HDI Arena ran. Von ihren Gastspielen in München oder Leverkusen kamen sie mir leeren Händen zurück. Dies war auch nicht unbedingt anders zu erwarten, denn Hannover ist schon seit Jahren  auswärts nicht besonders gut. Dafür spielen sie zuhause einen tollen Fußball. Ihre ersten vier Heimspiele der laufenden Saison haben die Niedersachsen gewonnen, fünf Auftakt-Heimsiege hat 96 in der Bundesliga aber noch nie geschafft.

Hertha ist aber nicht unbedingt der Lieblingsgegner für die Mannschaft von Mirko Slomka denn nur zwei der letzten zehn Gastspiele hat Hertha in Hannover verloren. Durch ihre Heimstärke schaffte es Hannover bisher auf einen beachtlichen vierten Platz. Sollten sie diese Leistungen auch mal auf die Auswärtspartien übertragen, wäre sogar noch mehr drin.

Bei Hannover hoffen sie auf den Einsatz von Diouf. Bittencourt hat seine Verletzung überstanden und wird auflaufen. Krankheitsbedingt fehlen wird Salif Sane.

Die Hertha hat mich am letzten Wochenende überrascht und ist durch den Sieg gegen Mainz bis auf Platz fünf geklettert. Wenn mir das einer vor der Saison gesagt hätte, hätte ich denjenigen für verrückt erklärt. Nach dem frühen Rückstand gegen Mainz drehte Allagui mit seinem Doppelpack das Spiel zu Gunsten der Berliner. Es scheint, dass Jos Luhukay sich da eine junge, hungrige Truppe aufgebaut hat, die Lust auf mehr macht.

Hannover 96 – Hertha BSC Berlin Tipp

Ich kann in diesem Spiel nichts anderes als einen weiteren Heimsieg von Hannover erkennen. Berlin hat in dieser Spielzeit auswärts noch nicht gewonnen und warum sollte dies gerade bei den heimstarken Hannoveranern passieren. Hannover darf man nicht verwechseln mit dem Hannover auswärts. Im eigenen Stadion sind sie wirklich fantastisch.

Tipp: Sieg Hannover – 2.4 Betvictor

FC Schalke 04 – FC Augsburg

Eigentlich sollten die Rollen in diesem Spiel klar verteilt sein, aber was heißt schon eigentlich. Bei Schalke weiß man derzeit nicht so recht was man bekommt. Ihre bisherige Saison kann man am besten mit dem Spiel vom letzten Wochenende in Hoffenheim vergleichen.

Mal spielen sie Weltklasse, dann passieren die einfachsten Fehler. Das lässt sich auch auf den Transfermarkt übertragen. Mit Boateng holten sie einen echten Kracher, Dennis Aogo jedoch erinnert mich mehr an einen Rohrkrepierer.

Unter der Woche gelang allerdings ein sehr wichtiger Erfolg in der Champions League gegen den FC Basel. Durch den Sieg in der Schweiz hat sich Schalke die Pole Position in ihrer Gruppe gesichert. In der Liga geht bei den Schalkern bisher noch gar nichts bis auf die starke Leistung gegen Leverkusen. Sie müssen endlich mal in die Gänge kommen. Ob Manager Horst Heldt mit seinen Interviews und Suspendierungen den richtigen Weg eingeschlagen hat, wird sich noch zeigen.

Favorit FC Augsburg? Erstmals stehen die Fuggerstädter höher in der Tabelle als der FC Schalke 04 vor einem direkten Duell. Augsburg ist derzeit die einzige Bundesliga-Mannschaft, gegen die Schalke noch nicht verloren hat bei zwei Siegen und zwei Remis. Dennoch muss ich dem Team um Stefan Reuter und Markus Weinzierl ein großes Lob aussprechen. Sie haben diesen Verein mit bescheidenen Mitteln salonfähig gemacht.

Wenn sie weiterhin so konzentriert arbeiten bin ich mir fast sicher, dass wir Augsburg auch in der kommenden Saison in der ersten Liga sehen werden. Das 2:2 am letzten Spieltag gegen Gladbach war definitiv ein gutes Zeichen.

FC Schalke 04 – FC Augsburg Tipp

Wie schon oben erwähnt konnte Augsburg bisher noch nicht gegen Schalke gewinnen. Ich glaube auch nicht, dass sich das in diesem Spiel ändert. Die Knappen brauchen die Punkte, um in der Tabelle nach oben zu kommen und sind individuell einfach so viel besser besetzt, dass es darüber entscheiden werden.

Tipp: Sieg Schalke – 1.75 Betvictor

Borussia M`gladbach – Borussia Dortmund

Dies ist für mich das zweite Topspiel an diesem Wochenende. Gladbach hat im Borussia Park in dieser Saison bisher jedes Spiel gewonnen. Am letzten Wochenende gelangen auch endlich die ersten Punkte auf fremden Platz. Trainer Lucien Favre war nach dem 2:2 seiner Mannschaft in Augsburg durchaus zufrieden. In der Tabelle steht Gladbach auf dem sechsten Rang. Das haben sie auch vor der Saison ungefähr so erwartet.

Die Gladbacher Borussia würde gerne die starke Heimserie fortführen doch gegen Dortmund wird es nicht einfach. Mönchengladbach gewann nur eines der vergangenen elf Bundesliga-Spiele gegen Dortmund. Von den letzten sieben Heimspielen gegen den BVB verloren die Fohlen aber nur eines.

Die Dortmunder zelebrieren derzeit den Fußball. Sie sind in absoluter Topform. Am letzten Wochenende zerlegten sie Freiburg mit 5:0. dann gab es unter der Woche den klaren 3:0 Erfolg über Marseille. Besonders Robert Lewandowski spielt momentan wie vom anderen Stern. 19 Punkte haben die Schwarz-Gelben schon, so gut ist der fünfmalige Meister noch nie gestartet. Die neuen Spieler haben sich sehr schnell integriert. Von Mario Götze spricht kaum jemand mehr.

In der aktuellen Verfassung sind sie für mich ein ganz heißer Kandidat auf die Meisterschaft und auch in der Champions League sehe ich sie weit vorn.

Borussia M`gladbach – Borussia Dortmund Tipp

Gladbach hat in diesem Spiel den Vorteil, dass sie nicht unter der Woche ran mussten. Sie konnten sich in aller Ruhe auf diese Partie vorbereiten. Bei Dortmund muss man abwarten, wie sie mit der Doppelbelastung zurechtkommen. Der Kader ist in der Tiefe nicht unbedingt gut aufgestellt. Allerdings kann ich bei ihrer derzeitigen Form nicht gegen den BVB tippen. Der sicherste Tipp in diesem Spiel erscheint mir dieser:

Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel – 1.57 Betvictor

VFB Stuttgart – SV Werder Bremen

Zwei der Bundesliga Dinos treffen in Stuttgart aufeinander. Bei den Schwaben geht es seit der Ankunft von Thomas Schneider zumindest in der Liga nach oben. In der Europa League konnte er das frühe Aus allerdings nicht abwenden. Auch im Pokal sind sie nach der Pleite gegen Freiburg schon nicht mehr dabei. Das Gute daran ist, dass sie sich dadurch voll und ganz auf die Liga konzentrieren können.

Am letzten Wochenende gab es das deutliche 4:0 in Braunschweig. Ich will diesen Sieg dennoch nicht zu hoch werten, denn der Gegner war bestenfalls zweitklassig. Die Bilanz gegen Bremen ist nicht unbedingt die beste. Der VfB gewann nur eines der letzten fünf Spiele gegen Werder (4:1-Heimsieg am 31. Spieltag 2011/12).

Das gute, wenn diese beiden Teams aufeinandertreffen ist, dass Tore eigentlich garantiert sind. In den letzten 14 Duellen beider Teams fielen insgesamt 63 Treffer, im Schnitt 4,5 pro Partie. Bremen hat sich nach dem zwischenzeitlich Tief, welches schon sehr an die letzte Saison unter Thomas Schaaf erinnerte, wieder gefangen. Sie holten aus den letzten beiden Spielen vier Punkte und kletterten dadurch in der Tabelle vom 14. auf den 8. Platz – jetzt könnte es erstmals unter Robin Dutt drei ungeschlagene Spiele in Folge geben.

Auch die anfangs schwache Offensive kommt so langsam in Fahrt. An den ersten fünf Spieltagen schoss Werder nur drei Tore, in den letzten beiden Partien folgten dann fünf Treffer. Ob Bremen schon stabil genug ist, um weiter oben mitmischen zu können, wird man nach dem Spiel in Stuttgart wissen.

VFB Stuttgart – SV Werder Bremen Tipp

Hier fällt mir mein Tipp ziemlich leicht. Beide Mannschaften sind derzeit gut in Form und die Stürmer treffen. Mit Ibisevic auf der einen und Nils Petersen auf der anderen Seite sollten beide Mannschaften in der Lage sein, hier mindestens einmal das Netz zu finden.

Tipp: beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1.57 Unibet

VfL Wolfsburg – Eintracht Braunschweig

Das gute hier für Braunschweig ist, dass sie nicht weit reisen müssen um die Punkte gleich wieder abzugeben. Ich bin mir sogar fast sicher, dass es eine Art Heimspiel für sie werden wird, denn ich erwarte mindestens 10000 Braunschweiger in der VW – Arena. Dies wird dennoch nicht viel nützen, denn wie sich die Eintracht bisher präsentiert ist es egal, ob sie in Braunschweig oder auswärts spielen.

Der VfL Wolfsburg zeigt derweil bislang zwei Gesichter in 2013/14: zuhause hat es nur Siege gegeben (drei), auswärts nur Niederlagen (vier). Dies wird auf die Dauer für diesen ambitionierten Club nicht mehr ausreichen. Beim letzten Auswärtsspiel in München haben sie aber phasenweise überzeugt. Die Abwehr stand sehr sicher. Sie haben es dadurch den Bayern sehr schwer gemacht und mit ein wenig mehr Glück, hätten sie sogar einen Punkt mitnehmen können.

Wolfsburg steht in der Tabelle derzeit jenseits von Gut und Böse. Das ist nicht genug für einen Club, der mal eben 18 Millionen für Luis Gustavo hingeblättert hat. Allerdings kommt heute ein sehr dankbarer Gegner nach Wolfsburg. Eintracht Braunschweig ist so schlecht in die Saison gestartet wie noch kein anderes Team in der Bundesliga, der Aufsteiger hat nach sieben Spieltagen nur einen Punkt geholt und eine Tordifferenz von -15. Ich dachte schon, dass Greuther Fürth in der letzten Saison sehr schlimm war, aber Braunschweig hat da nochmal einen drauf gesetzt.

Trainer Thorsten Lieberknecht hat sich unter der Woche selbst in Frage gestellt und seinen Posten angeboten, doch wer sollte ihn ersetzten? Dem Trainer mache ich hier noch die wenigsten Vorwürfe. Das Spielermaterial reicht einfach nicht für diese Liga. Selbst ein Pep Guardiola würde mit diesen Spielern in Braunschweig scheitern.

VfL Wolfsburg – Eintracht Braunschweig Tipp

Absolut nichts deutet hier auf einen Auswärtssieg hin. Wolfsburg ist in allen Mannschaftsteilen besser besetzt und spielt zudem noch in der VW – Areena wo sie in diser Saison noch ohne Punktverlust geblieben sind. Mit Braunschweig kommt der mit Abstand leichteste Gegner. Hier gibt es einen klaren Heimsieg.

Tipp: Asiatisches Handicap -1 Wolfsburg ( ein Wolfsburger Sieg mit mehr als einem Tor Vorsprung ) – 1.4 Bet365

1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim

Was ist nur aus den Mainzern geworden? Ist das noch dieselbe Mannschaft, die mit drei Siegen in die Saison gestartet ist? Man mag es kaum glauben. Mit zuletzt vier Niederlagen hintereinander sind sie bis auf Rang zwölf durchgereicht wurden. Sie haben unter Thomas Tuchel noch nie vier Spiele am Stück verloren. Mainz verlor die letzten beiden Heimspiele. Drei Heimniederlagen in Folge gab es in der Tuchel-Ära erst zweimal.

Am letzten Wochenende sah es kurzzeitig nach einem Sieg aus. In Berlin lagen sie in Führung, ehe Allagui die Mainzer Träume mit seinem Doppelschlag zerstörte. Manager Heidel glaubt jedoch an seinen Trainer und sein Team und ist sich sicher, dass Tuchel noch immer der richtige Mann für den Job ist. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen wird es aber in Mainz eine sehr lange Saison.

1899 Hoffenheim reist zu einem seiner Angstgegner: nur gegenüber Bayer 04 Leverkusen und FC Bayern München ist die Bilanz der Kraichgauer schlechter als gegen den 1. FSV Mainz 05. Wir haben es in den letzten Wochen schon gesagt, bei Spielen von Hoffenheim ist immer etwas los. Nach sieben Spieltagen haben sie ein Torverhältnis von 18:18. Sie haben somit den zweitbesten Angriff der Liga sowie die zweitschlechteste Abwehr.

Durch diese Statistik kann man sehen, dass die jungen Spieler noch mit Schwankungen zu kämpfen haben. Mit Markus Giesdol haben sie aber den richtigen Trainer an Bord, der über lange Zeit dort sicher etwas aufbauen kann. Auf jeden Fall hat Hoffenheim unter ihm einen Schritt nach vorne gemacht.

FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim Tipp

Bei diesem Spiel tue ich mich etwas schwer. Bei Hoffenheim weiß man nie so richtig was man bekommt. Den Mainzern wird man die Unsicherheit sicherlich anmerken und sie werden erst mal darauf bedacht sein, kein Gegentor zu bekommen. Ich denke, dies wird das erste Spiel in der Saison, wo man bei einer Hoffenheim Begegnung weniger zufrieden nach Hause gehen wird.

Tipp: Unter 2.5 Tore im Spiel – 2.3 Betvictor

1. FC Nürnberg – Hamburger SV

Ein Abstiegskracher erwartet uns im Franken Stadion. Es spielt der 15. der Tabelle gegen den 16. Bei beiden Mannschaften konnte man nicht davon ausgehen, dass sie so weit unten stehen werden. Michael Wiesinger hat sich mit zuletzt zwei Unentschieden vorläufig gerettet. Nürnberg ist ohnehin so etwas wie der Unentschieden-König der Liga. In bisher sieben Spielen gab es für sie fünfmal ein Remis.

Erstmals sind nach sieben Spieltagen drei Teams sieglos, und Nürnberg ist eines davon. Seinen letzten Sieg feierte Nürnberg gegen Bremen am 34. Spieltag der vergangenen Saison. Es gibt eine interessante Statistik welche mir auch vor dem HSV Spiel nicht viel Mut macht, dass es endlich mit dem ersten Saisonsieg klappt:

Michael Wiesinger  hat nie gegen den HSV gewonnen: Zwei Remis und vier Niederlagen stehen für ihn als Spieler in sechs Partien mit Nürnberg und 1860 München zu Buche. Auch als Trainer kam Wiesinger gegen den HSV nicht über ein Remis hinaus (1:1 am 18. Spieltag 2012/13).

Der HSV holte am letzten Wochenende einen wichtigen Punkt in Frankfurt. Durch dieses Unentschieden ist der Einstand von Bert van Marwijk zumindest teilweise gelungen. In Hamburg haben sie dennoch viel Arbeit vor sich. Von der Europa League, die vor der Saison als Ziel ausgegeben wurde, spricht derzeit niemand mehr. Zuerst muss es dem neuen Trainer gelingen, den Club aus der Gefahrenzone zu bringen.

Ich denke noch immer, dass die Mannschaft zu gut besetzt ist, um da ganz unten rumzulungern. Dieser Schein kann aber auch sehr trügerisch sein. Nach dem Abgang von Son fehlt vorne eine richtige Granate. Auch van der Vaart ist noch immer meilenweit von seiner Bestform entfernt.

1. FC Nürnberg – Hamburger SV Tipp

Dieses Spiel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Unentschieden enden. Nürnberg schafft es einfach nicht zu gewinnen. Vom HSV ist es derzeit sicherlich zu viel verlangt, auswärts drei Punkte zu holen. Dieses Unentschieden wird allerdings keinen von beiden in der Tabelle nach vorne bringen.

Tipp:  Unentschieden – 3.5 Betvictor

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt

Am Ende gibt es noch das Duell unserer Europa League Vertreter. Da beide am Donnerstag antreten mussten, gibt es was die Kraft und Ausdauer angeht in diesem Spiel sicher keinen Favoriten. Der SC steht nach sieben Spieltagen auf einem enttäuschenden 17. Rang. Man konnte zwar erwarten, dass es nach dem Abgang vieler Leistungsträger schwer werden wird, dass sie aber gleich so abstürzen, damit habe ich nicht gerechnet.

Das 0:5 in Dortmund am letzten Wochenende kam einen Offenbarungseid gleich. Die Spieler ergaben sich ohne große Gegenwehr einfach ihrem Schicksal. Man kann nicht erkennen, wie es gegen Frankfurt besser werden soll. Der Vorteil ist sicherlich, dass Frankfurt bei weitem nicht so stark ist wie der BVB. Der SC konnte nur eines der letzten sieben Spiele gegen die Eintracht gewinnen.

Frankfurt hat zumindest auf den ersten Blick eine relativ anfällige Defensive: Zwölf Gegentore liegen über dem Ligaschnitt. Nur: Die Hälfte dieser Gegentreffer kassierte die Eintracht am ersten Spieltag in Berlin. Seitdem gab es in sechs Spielen nur sechs Gegentreffer. In diesem Zeitraum standen nur die Topteams Bayern (ein Gegentor) und Dortmund (fünf Gegentreffer) besser.

Freiburg und Frankfurt waren die beiden Überraschungs-Teams der letzten Saison. Viele Vereine sind daran in den letzten Jahren gescheitert, einen überraschenden Erfolg der Vorsaison zu bestätigen und absolvierten zunächst nur einmaliges Gastspiel im oberen Tabellendrittel (Mönchengladbach 2011/12, Mainz und Nürnberg 2010/11, Hertha 2008/09).

Zuletzt noch eine weitere schlechte Meldung für alle Eintracht Fans. Jungstar Rode hat angedeutet, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen.

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt Tipp

Ich denke, dass sich die Müdigkeit auf den Platz überträgt. Weder Frankfurt noch Freiburg sind es gewohnt, alle drei Tage zu spielen. Auch wenn Freiburg die Punkte mehr braucht als Frankfurt, kann ich mich hier nicht zu einem Heimsieg hinreißen lassen. Es wird ein lahmes Spiel, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit 0:0 ausgehen wird.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 2.05 Betvictor