Nach gefühlten zehn Jahren Pause haben wir nun endlich unsere geliebte Bundesliga wieder. Was haben wir in der freien Zeit gelernt? Nun, zum einen, dass Jürgen Klopp doch vielleicht irgendwann mal Bundestrainer werden will. Da ihn der liebe Herr Watzke aber über alles liebt und ihn niemals gehen lassen will glaube ich kaum, dass dies vor 2075 geschieht.

Dann hat sich der Pep mit dem Jupp auf ein Bier im Restaurant getroffen. Was die da wohl besprochen haben? Sicherlich ging es darum, wer auf der sechser Position spielen wird, denn derzeit gibt es auf dieser Position bei den Bayern ja ungefähr 20 Verletzte.

Dann gab es noch die Nationalelf. Wir holten zwei Siege bei 6:0 Toren gegen unseren Nachbarn und die Giganten von den Färöer Inseln. Wenn ich mir aber die Kommentare in der deutschen Presse so ansehe frage ich mich, was wollen wir Deutschen eigentlich? Das wir wie Ali Baba mit seinem Teppich einfach über alles hinwegfegen?

Man sollte zufrieden sein mit dem was die Jungs zeigen und nicht jedes Mal ein 10:0 erwarten. Die „Probleme“ die unsere Nationalelf hat, würden 99.9% der anderen Teams nur zu gerne haben. Aber bevor ich mich weiter aufrege, geht es nun mitten hinein in den fünften Spieltag. Unser Topspiel zwischen den Bayern und Hannover 96 findet ihr wie immer extra, die restlichen Partien gibt es hier.

Hertha BSC Berlin – VfB Stuttgart

Verkehrte Welt in Berlin. Der Aufsteiger befindet sich nach vier Spieltagen auf einem starken sechsten Platz. Die Stuttgarter stehen auf Rang vierzehn. Die Hertha startete mit einem furiosen 6:1 über Frankfurt in die Saison. Sie mussten aber zuletzt feststellen, dass es doch nicht so ganz einfach ist, wie es in diesem ersten Spiel ausgesehen hat. Beim 0:2 in Wolfsburg waren sie mehr oder weniger chancenlos.

Berlin lebt von seiner Heimstärke und wird diese über eine lange Saison sicher auch brauchen, um im nächsten Jahr in der ersten Liga zu spielen. Hertha hat unter Jos Luhukay keines der 19 Heimspiele in Bundesliga oder 2. Bundesliga verloren und gewann auch die ersten beiden Heimspiele gegen Frankfurt und den HSV. In der Heimtabelle liegt nur Hannover (bereits drei Heimspiele) vor den Berlinern.

Die Stuttgarter haben bereits einen Trainerwechsel vorgenommen. Für mich war das genau der richtige Schritt, denn unter Bruno Labbadia hat sich die Mannschaft, die mit dem Ziel Europa Cup gestartet ist, eigentlich zurückentwickelt.

Zwar konnte der neue Trainer Thomas Schneider das Aus in der Europa League Qualifikation nicht mehr abwenden, doch sein erstes Spiel als Bundesliga Trainer verspricht viel. Beim 6:2 über Hoffenheim sahen wir ein ganz anderes Stuttgart als in den Spielen zuvor. Auf dieser Leistung kann man aufbauen.

Hertha BSC Berlin – VfB Stuttgart Tipp

Hertha ist gerade in Berlin eine Macht und wird alles dran setzen, den guten Saisonstart weiter auszubauen. Stuttgart kommt mit dem 6:2 über Hoffenheim im Rücken nach Berlin. Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel ohne Sieger.

Tipp: Unentschieden – 3.6 Betvictor

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg

Bayer musste am letzten Spieltag den ersten kleinen Dämpfer in dieser Saison hinnehmen. Sie verloren verdient mit 1:2 auf Schalke. Dennoch kann man von einem gelungenen Auftakt sprechen. Die Mannschaft steht derzeit mit neun Punkten auf Platz vier. Für Leverkusen wird wichtig sein, dass sie ihr Augenmerk voll auf das Spiel gegen Wolfsburg legen, denn am Dienstag wartet Manchester United im „Theater der Träume“. Da kann man sich leicht ablenken lassen.

Bayer Leverkusen bestritt gegen kein anderes Team so viele Heimspiele wie gegen den VfL Wolfsburg, ohne auch nur einmal zu verlieren: In 16 Partien zuhause gegen die Wölfe gab es für Leverkusen zwölf Siege und vier Remis.

Der VfL Wolfsburg hat beide Heimspiele gewonnen (4:0 gegen Schalke und 2:0 gegen Hertha), aber beide Auswärtsspiele verloren (0:2 in Hannover und 0:2 in Mainz) – auswärts gelang also noch kein Treffer. Dies wollen sie nun am Wochenende ändern. Um im Konzert der Großen mitspielen zu wollen, müssen sie auch auswärts mal was holen. Vom Etat und den sportlichen Voraussetzungen in der VW Stadt muss Wolfsburg eigentlich unter die Top vier.

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg Tipp

Ich habe eine interessante Statistik zu diesem Spiel gefunden. In den letzten neun Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Bundesliga fielen 34 Tore, also im Schnitt fast vier pro Spiel. Dann gehen wir da mal mit.

Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel – 1.62 Betvictor

 SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt

Beide Teams laufen in verschiedene Richtungen. Bei Werder geht es nach dem tollen Saisonstart leicht bergab, bei der Eintracht geht es dagegen nach katastrophalem Start leicht nach oben. Bremen ist durch die klare Niederlage in Gladbach bis auf Platz neun abgestürzt. Nach dem tollen Start, war dies das erste schwächere Spiel unter Robin Dutt.Aber in Gladbach und Dortmund zu verlieren ist keine Schande. Sie müssen ihre Hausaufgaben in Spielen wie gegen die Eintracht machen.

Frankfurt hat in dieser Saison in allen Wettbewerben drei der vier Auswärtsspiele mit 2:0 gewonnen (im Pokal bei Illertissen, in den Europa-League-Playoffs bei Qarabagh und in der Bundesliga in Braunschweig). Dies zeigt, dass sie auf einem guten Weg sind. Durch die knappe 1:2 Niederlage gegen Dortmund stecken sie aber noch immer tief unten drin. Sie brauchen in Bremen ein Erfolgserlebnis, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt Tipp

Die Statistik spricht hier klar für die Eintracht. Frankfurt gewann in der Historie gegen keine Mannschaft öfter als gegen Bremen (30 Mal). Auch sind sie seit sechs Bundesliga-Spielen gegen Werder ungeschlagen. Dennoch tendiert mein Gefühl zu Werder und seinen Gefühlen sollte man ja auch mal folgen.

Tipp: Sieg Bremen – 2.59 PinnacleSports

1.FSV Mainz 05 – FC Schalke 04

Mainz ist überraschend stark in die Saison gestartet. Sie liegen derzeit mit neun Punkten nach vier Spielen auf dem fünften Platz. Von einem guten Start kann man auf Schalke nicht sprechen. Zwar quälten sie sich irgendwie in die Champions League doch vier Punkte in der Bundesliga ist für einen Club mit den Ambitionen von Schalke, viel zu wenig.

In Mainz fragen sich alle, ob die Müller Show weitergeht. Nicolai Müller hat als einziger Bundesliga-Spieler an den ersten vier Spieltagen jeweils getroffen. Trifft er gegen Schalke erneut, wäre Müller erst der sechste Spieler der Bundesliga-Historie, der an den ersten fünf Spieltagen einer Saison jeweils ein Tor erzielt hätte.

Schalke läuft bereits jetzt den eigenen Ansprüchen hinterher. Sie liegen derzeit in der Tabelle auf Platz dreizehn und haben schon acht Punkte Rückstand auf Dortmund. Am letzten Spieltag gelang endlich der langersehnte erste Sieg. Neuzugang Boateng hinterließ einen starken Eindruck. Auf diesem Sieg gilt es nun aufzubauen um nicht noch mehr Boden auf die Top Plätze zu verlieren.

1.FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 Tipp

Obwohl Mainz Zuhause noch ungeschlagen ist, glaub ich hier an die Schalker. Nicht weil ich Schalke Fan bin, für mich haben sie einfach die besseren Spieler. Es ist an der Zeit, dass sie dies nun auch zeigen und das Spiel gegen Leverkusen war bereits ein eindeutiges Zeichen.

Tipp: Sieg Schalke – 2.65 Betclic

FC Augsburg – SC Freiburg

Um beide Vereine habe ich mir zu Beginn schon Sorgen gemacht, doch sie haben mich eines Besseren belehrt. Augsburg ist mittlerweile bis auf Platz zehn geklettert und der SC ist seit zwei Spielen ungeschlagen. Besonders das 1:1 gegen die Bayern war wichtig für die Moral.

Augsburg holte zuletzt einen 1:0 Sieg in Nürnberg. Dieser Sieg war gleich doppelt wichtig. Zum einen ging es gegen einen direkten Konkurrenten um den Abstieg, zum anderen war es ein Derby und wer gewinnt nicht gern diese Spiele.

Die spielerische Klasse die ihnen sicherlich fehlt, machen sie durch tollen Kampfgeist wett. Augsburg ist sicherlich eine Bereicherung für die erste Liga. Sie gewannen die letzten beiden Spiele. Drei Bundesliga-Siege hintereinander schaffte der FCA noch nie.

Das 1:1 zuletzt gegen den FC Bayern war für Freiburg ein gefühlter Sieg – trotzdem blieben die Breisgauer erstmals in ihrer Bundesliga-Historie an den ersten vier Spieltagen einer Saison sieglos. Die letzten beiden Spiele trennte sich Freiburg remis – drei Unentschieden hintereinander gab es für den Sport-Club letztmals 2011 unter dem damaligen Coach Marcus Sorg.

Freiburgs Rekordtransfer Vladimir Darida steht vor seinem Bundesliga-Debüt. Ihn werden sie auch brauchen, um die kommenden Aufgaben in der Liga sowie im Europa Cup zu bestehen. Warten wir mal ab, wie Freiburg die Doppelbelastung verkraftet.

FC Augsburg – SC Freiburg Tipp

Beide Mannschaften befinden sich im Aufwind. Ich erwarte einen harten Fight ohne große Höhepunkte. Freiburg schielt vielleicht schon mit einem Auge auf das Europa Cup Spiel.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.83 bwin

Borussia Dortmund – Hamburger SV

Der Tabellenführer gegen den neuen FC Hollywood. Dortmund steht mit zwölf Punkten aus vier Spielen auf Platz eins, besser geht es nicht. Wenn man sich aber ihre Spiele vor Augen führt ist noch nicht alles Gold was glänzt. Dortmund erarbeitet sich die Siege. Von spielerischem Glanz sind sie noch weit entfernt. Zumindest die Neuzugänge scheinen zu funktionieren. Abwarten muss man bei Robert Lewandowski. Er kam mit einer Knieverletzung von den Länderspielen zurück.

Dortmund hat gegen den HSV noch eine Rechnung offen. In der letzten Saison verlor Dortmund in der Bundesliga sechs Spiele – zwei dieser sechs Niederlagen gab es gegen den Hamburger SV. Dies soll sich nicht wiederholen.

Am letzten Spieltag stellte der HSV taktisch um, der erste Saisonsieg gelang mit einer Mittelfeldraute und zwei echten Angreifern. Mit diesem System siegten die Hamburger auch in der letzten Saison beim BVB. Den Mallorca Freund Aogo haben sie nach Schalke abgeschoben. Hoffen wir mal, dass der Sieg gegen Braunschweig keine Eintagsfliege war.

Borussia Dortmund – Hamburger SV Tipp

Bei Hamburg habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung was ich erwarten soll. Normalerweise gehen sie in diesem Spiel als Verlierer vom Platz, aber was ist in Hamburg schon normal. Nennt mich verrückt, aber ich gebe dem HSV hier eine Chance. Hier ist der BVB bei den bisher gezeigten Leistungen etwas überbewertet.

Tipp: Doppelchance Hamburg oder Unentschieden – 4.15 Betsafe

1899 Hoffenheim – Borussia M`gladbach

Hoffenheim hat es nach dem tollen Start zuletzt böse erwischt. Das 2:6 in Stuttgart erinnerte an die letzte Saison. Die Mannschaft ist bis auf Platz zwölf abgerutscht. Im Spiel gegen Gladbach müssen sie zudem auf ihren Topspieler Firmino verzichten.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht. Gladbach ist der Lieblingsgegner der TSG. Mehr Siege als gegen Mönchengladbach schaffte Hoffenheim in der Bundesliga gegen kein anderes Team (fünf).

Borussia zeigte bislang zwei Gesichter: Zuhause gab es zwei Siege, auswärts zwei Niederlagen: Allerdings darf man die Diskrepanz nicht überinterpretieren: Auswärts musste der VfL bei den Champions-League-Teilnehmern FC Bayern und Bayer Leverkusen antreten. Anspruchsvoller geht es kaum.

Von daher glaube ich, dass Gladbach in dieser Saison eine gute Rolle spielen wird. Sie haben sich sehr gut verstärkt und mit Lucien Favre haben sie einen super Trainer. Der 4:1 Erfolg am letzten Spieltag gegen Bremen hat gezeigt, wozu die Mannschaft in der Lage ist. Gladbach ist für mich einer der Kandidaten auf die vorderen sechs Plätze.

1899 Hoffenheim – Borussia M`gladbach Tipp

Bei Spielen von Hoffenheim ist in dieser Saison immer mächtig viel los. Nach vier Spieltagen haben sie ein Torverhältnis von 12:12. Da auch Gladbach besonders in der Offensive sehr stark ist, lautet mein Tipp hier wie folgt:

Tipp:  Über 2.5 Tore im Spiel – 1.67 Ladbrokes

Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg

Das Spiel der grauen Mäuse. Braunschweig steht nach vier Spieltagen mit null Punkten da. Was die Mannschaft abliefert, erinnert mich schon stark an Tasmania Berlin. Da stimmt es vorne, hinten und in der Mitte überhaupt nicht. Die Spieler sind in dieser Liga absolut überfordert. Das 0:4 in Hamburg war eine Art Offenbarungseid. Schon jetzt sehe ich hier für den Klassenerhalt schwarz.

Auch Nürnberg hat sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Sie warten ebenso wie der heutige Gegner noch auf den ersten Sieg. Durch das 0:1 gegen Augsburg stehen sie erstmals seit Februar 2010 auf einem direkten Abstiegsplatz. Beim “Club” habe ich aber im Gegensatz zu Braunschweig noch Hoffnung, dass sie da unten rauskommen, schließlich haben sie einiges an individueller Klasse im Kader.

Für beide ist dies schon ein sogenanntes sechs Punkte Spiel. Wer auch immer hier als Verlierer vom Platz geht, hat es ganz schwer. Ein Unentschieden würde auch keinem so richtig helfen.

Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg Tipp

Nun ja. Nürnberg hat in vier Spielen ganze vier Tore erzielt. Bei Braunschweig reichte es gar nur zu einem mageren Tor. Es ist nicht unbedingt ein Spiel, welches ich mir live im Stadion ansehen müsste. Ich erwarte ein ordentliches Gewürge ohne viel Glanz.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.80 Betvictor