Am vergangenen Wochenende haben sich die Topclubs ohne Probleme durchgesetzt. Neben den Bayern, die ja schon so gut wie sicher als neuer Meister feststehen, kristallisieren sich so langsam auch die Champions League Spots heraus.

Im Kampf um die Europa League haben wir Mannschaften wie Hertha, Mainz oder auch Augsburg. Das konnte man vor der Saison nicht unbedingt so erwarten. Braunschweig steht spätestens nach der 0:3 Niederlage in Frankfurt vor dem erwartenden Abstieg. Daneben streiten sich Stuttgart, Bremen und Hamburg um die zweitschlechteste Mannschaft in der Liga. Alle drei spielen so als hätten sie den Ernst der Lage nicht erkannt. Wenn da nicht bald ein Ruck durch die Mannschaften geht, wird es mindestens eine gestandene Bundesligamannschaft erwischen.

In dieser Woche steigt das Top-Spiel in der Bay-Arena wo es Leverkusen mit Schalke zu tun bekommt. Für Bayer ist es eine große Chance sich mit einem Sieg sich so gut wie sicher für die kommende Champions League zu qualifizieren. Schalke würde den Aufwärtstrend aus den vergangenen Wochen gerne fortsetzen. Einen Artikel zu dieser Begegnung findet ihr in ausführlicher Beschreibung auf der Webseite.

FSV Mainz 05 – Hannover 96

Der Spieltag startet wenig spektakulär. Mainz und Hannover sind zwei Mannschaften, die ziemlich sicher im Mittelfeld stehen. Für beide geht nach oben sicherlich nicht mehr sonderlich viel, aber auch mit dem Abstieg werden sie höchstwahrscheinlich nichts mehr zu tun bekommen. Die Mainzer haben nach zwanzig Spieltagen genau die gleiche Anzahl an Punkten wie im letzten Jahr zu dieser Zeit. Das nenne ich einfach mal konstant. Ihre Mittel sind sicherlich nicht besser als die von Stuttgart oder Bremen, doch unter Thomas Tuchel hat sich die Mannschaft stetig entwickelt. Einzig die Abwehr bereitet ihnen in dieser Spielzeit einige Sorgen. 35 Gegentore sind da einfach zu viel. Kapitän Noverski kehrt nach seiner Sperre ins Team zurück. Fraglich ist, wer für ihn auf die Bank soll. Im Hinspiel gab es für sie in Hannover ein 1:4. Da ist sicherlich jemand auf Wiedergutmachung aus.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Pospech, Bell, Noveski, Park – Geis, Soto – N. Müller, Koo, Choupo-Moting – Okazaki

In Hannover gab es für den neuen Trainer Korkut am letzten Spieltag die erste Niederlage. Er nahm das 0:2 auf Schalke allerdings relativ locker. Man kann erkennen, dass sich die Spieler nach der Entlassung von Slomka freier bewegen können. Unter dem alten Trainer wirkten sie zuletzt ein wenig verkrampft. Es geht für sie in Mainz darum ihre noch immer schlechte Auswärtsbilanz zu verbessern. Mit dem Sieg vor einigen Wochen in Wolfsburg haben sie einen Anfang gemacht. Trainer Korkut wird vermutlich auf die gleiche Mannschaft wie schon am letzten Wochenende bauen. Einzig Jan Schlaudraff wäre ein Kandidat für die erste Elf.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Rajtoral, Marcelo, Hoffmann, C. Schulz – Schmiedebach, Stindl – Huszti, Bittencourt – Rudnevs, M. Diouf

FSV Mainz 05 – Hannover 96 Tipp

Der Aufwärtstrend beider Teams wurde am letzten Wochenende gestoppt. Mainz musste sich nach dem 0:3 in Wolfsburg eingestehen, dass es noch nicht für weiter oben reicht. Auch Hannover bekam auf Schalke seine Grenzen aufgezeigt. Beide wollen hier sofort zurückschlagen! Ich denke aber, dass es auf ein Unentschieden hinausläuft. Unter dem neuen Trainer hat sich Hannover auswärts verbessert. Das wird sich hier bemerkbar machen.

Tipp: Unentschieden – 3.75 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt

Nach nur drei Tagen Pause treffen diese beiden Mannschaften erneut aufeinander. Klopp sprach zwar von tollen 70 Minuten in Frankfurt, doch ich fand die Leistung des BVB nicht gerade umwerfend. In der Tabelle stehen sie nach dem 5:1 in Bremen weiterhin auf Rang drei. Schalke kommt allerdings so langsam näher. Dortmund tanzt noch immer auf allen drei Hochzeiten. Da wird es sehr wichtig sein, die verletzten Spieler schnellstmöglich zurückzubekommen. Der Trainer muss sich überlegen wie er den Heimfluch besiegen kann. Sie sind seit nunmehr vier Spielen im Singal Iduna Park ohne Sieg. Das gab es zuletzt vor 8 Jahren. Ein positives Signal verrät aber der Blick auf die Statistik. Dortmund hat in seiner Geschichte gegen keine andere Mannschaft so häufig gewonnen wie gegen die Eintracht. Reus fällt weiterhin aus. Demnach glaube ich, dass wir die gleiche Mannschaft wie schon im Pokal sehen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, M. Friedrich, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sahin – Aubameyang, H. Mkhitaryan, Großkreutz – Lewandowski

Frankfurt spielt in den letzten Wochen auch wieder besser. Sie holten aus den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte, aus den 15 Spielen davor nur elf. Ich verbinde diesen Aufschwung mit einem Namen. Alex Meier ist und bleibt für diese Mannschaft unverzichtbar. Gegen Braunschweig gab es den erwartenden Sieg. Dadurch haben sie sich in der Tabelle etwas Luft verschaffen können. In Frankfurt muss man verletzungsbedingt mit einigen Umstellungen rechnen. Bei Rode, Schwegler und Zambrano sieht es nicht gut aus.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Trapp – S. Jung, Madlung, Russ, Djakpa – Rode, Flum – Aigner, Meier, Barnetta – Rosenthal

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt Tipp

Unter der Woche gab es dieses Duell bereits in Frankfurt. Dort quälte sich der BVB zu einem mühevollen 1:0. Ich denke, dass es im Signal Iduna Park etwas einfacher wird. Mit jedem weiteren Sieg steigt das Selbstvertrauen. Auch wenn es bis auf das Spiel gegen Bremen nicht super herausgespielt war, bleiben Siege einfach Siege. Frankfurt muss versuchen gegen andere Mannschaften Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund – 1.30 ComeOn.com

ComeOn BonusWertungLink
107€
ComeOn Erfahrungen
Besuchen

FC Bayern München – SC Freiburg

Die Bayern spazierten unter der Woche ins DFB – Pokal Halbfinale. Das 5:0 in Hamburg war nicht mehr als eine lockere Trainingseinheit für das Münchner Starensamble. Da mussten sie am vergangenen Wochenende schon mehr kämpfen. Gegen Nürnberg gab es ein knappes 2:0. Unter der Woche gab es die Meldung, dass neben Audi und Adidas nun auch die Allianz bei den Bayern einsteigen wird. Durch diese 110 Millionen Euro Investition haben sie ihr Stadion nun sofort abbezahlt.

Von daher kann man in der Zukunft sicherlich noch mehr Geld in den jetzt schon unglaublich starken Kader setzen. Gegen Freiburg kann ihnen eigentlich nur zum Verhängnis werden, dass sie mit den Gedanken schon beim Spiel in London sind. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Guardiola da genau hinsehen wird. Martinez und Schweinsteiger sind wieder fit. Mit dem Blick auf die kommenden Wochen wird Guardiola sicherlich die Rotationsmaschine anwerfen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, Javi Martinez, Dante, Contento – Lahm – T. Müller, T. Kroos, Schweinsteiger, Shaqiri – Pizarro

Für Freiburg gab es am letzten Spieltag ein unglückliches 1:1 gegen Hoffenheim. In dem Spiel waren sie die bessere Mannschaft, dennoch reichte es nur zu einem Punkt. Dennoch sind sie für mich auf einem guten Weg. In München sind sie aber mehr oder weniger chancenlos. Sie haben es in ihrer Geschichte noch nie geschafft beim Rekordmeister zu gewinnen. Selbst wenn sie über sich hinauswachsen, haben sie vermutlich keine Chance. Bei Freiburg wird der Trainer sicherlich auf die gleiche Mannschaft bauen, die ein 1:1 gegen Hoffenheim holte.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdza, Krmas, Höhn, Sorg – Ginter, Fernandes – Schmid, Darida, Klaus – Mehmedi

FC Bayern München – SC Freiburg Tipp

Im Hinspiel trotzte der SC den Bayern ein Unentschieden ab. Ich gehe nicht davon aus, dass wir dieses Resultat in der Allianz Arena noch einmal sehen werden. Zuerst wollte ich auf die über 3.5 Tore gehen, dann habe ich mir aber gedacht, dass die Bayern sicherlich schon mit einem Auge auf das Spiel gegen Arsenal schauen. Von daher denke ich, seid ihr mit den über 2.5 Toren trotz der nicht unbedingt tollen Quote gut beraten.

Tipp: über 2.5 Tore – 1.4 interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Werder Bremen – Borussia M`gladbach

Unter der Woche habe ich in einem Interview gelesen, dass Thomas Eichin schlaflose Nächte hat. Ich kann ihn gut verstehen, jedem Bremen Fan wird es nicht anders gehen. Noch vor Jahren waren die Clubs aus dem Norden die einzigen Gegner für die Bayern, doch nun steuern Bremen und Hamburg auf die zweite Liga zu. Für sie gab es am letzten Wochenende eine böse 1:5 Klatsche aber anstelle die Mannschaft an den Pranger zu stellen sprach Dutt von einem Aufschwung.

Ich behaupte zwar immer, dass Jens Keller kein wirklicher Trainer ist, aber Dutt ist es sicherlich noch weniger. Es dauert sicherlich nicht mehr lange, bis er ein wenig mehr Freizeit genießen darf, denn wie sich die Mannschaft seit Beginn der Saison präsentiert, darf man an ihm nicht festhalten. Ich bin zwar immer einer, der die Trainer in Schutz nimmt, doch in diesem Fall kann ich nicht anders. Wenn sie in der nächsten Saison nicht nach Dresden fahren wollen, muss ein Wechsel her. Fritz könnte nach seiner Denkpause mal wieder eine Chance von Beginn an erhalten. Ansonsten wird der Trainer auch aus Mangel an Alternativen auf die gleiche Mannschaft wie schon zuletzt bauen.

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Wolf – Gebre Selassie, Prödl, Lukimya, Caldirola – Bargfrede, Junuzovic – Elia, Hunt, Obraniak – Petersen

Auch in Gladbach läuft es nicht rund. Man muss ihnen allerdings zu gute halten, dass es das Auftaktprogramm in sich hatte. Sie mussten bereits gegen die Bayern und Leverkusen ran. Nun sollte es schon leichter werden. Wenn man aber der Statistik folgt, wird es alles andere als einfach für die Borussia. In Bremen sind sie seit 23 Spielen ohne Sieg. In der vergangenen Saison gab es eine 0:4 Klatsche. Korb könnte nach seiner Sperre für Nordveit in die Mannschaft rücken.

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: ter Stegen – Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt – Kramer, G. Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael – M. Kruse

Werder Bremen – Borussia M`gladbach Tipp

In Bremen reden sie jede noch so schlimme Pleite schön. Nach dem 1:5 gegen Dortmund hat Trainer Dutt tolle Ansätze gesehen. In was für einer Welt lebt dieser Mann eigentlich? Mit seinen „tollen“ Ansätzen führt er Werder geradewegs in die zweite Liga. Ich dachte, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann als unter Thomas Schaaf im letzten Jahr, nun muss ich mir eingestehen, dass ich mich getäuscht habe. Auch in Gladbach hängt nach drei Niederlagen hintereinander der Haussegen schief. Sie besitzen aber eine ganz andere Qualität als Werder und das sollte man in diesem Spiel auch erkennen. Nach dieser Partie ist Gladbach zurück in der Spur. Bremen kann sich schon mal auf der Landkarte ansehen wie es nach Aue geht.

Tipp: Sieg Gladbach – 2.1 interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart

Für Hoffenheim gab es unter der Woche eine knappe Niederlage im Pokal. Man müsste daher sicherlich denken, dass Stuttgart ausgeruhter in die Partie gehen wird und dadurch einige Vorteile hat. Ich glaube das allerdings nicht. Hoffenheim wirkt stabiler als noch zu Beginn der Saison wo es die ganze Zeit auf und ab ging. In der Tabelle stehen sie nach dem 1:1 in Freiburg auf Rang elf. Mit einem weiteren Sieg gegen Stuttgart könnten sie sich im Mittelfeld festbeißen. Schlechte Erinnerungen haben sie jedoch ans Hinspiel.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Beck, Vestergaard, Süle, F. Johnson – Salihovic, Polanski – Volland, Roberto Firmino, Herdling – Modeste

In Stuttgart gab es zum Einstand von Thomas Schneider ein 2:6. Man muss abwarten, wer für den gesperrten Rudy in die Mannschaft rückt. Die guten Zeiten sind beim VfB längst vorbei. Zuletzt gab es für sie fünf Niederlagen hintereinander. Sie spielen genauso schwach wie Bremen und der HSV. Gegen Augsburg gab es am vergangenen Wochenende ein 1:4. Noch vor wenigen Jahren wäre solch ein Ergebnis gegen diesen Gegner unvorstellbar gewesen. Wenn an diesem Wochenende alles schief geht, würde der VfB bis auf einen Relegationsplatz fallen. Aus diesem Grund müssen sie in Hoffenheim eine Reaktion zeigen. Der Trainer muss personell umstellen. Vor allem in der wackelnden Abwehr ist Bedarf. In der Sturmspitze ersetzt Abdellaoue Rotsünder Ibisevic.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Rüdiger, Schwaab, Haggui, Rausch – Leitner, Khedira – Harnik, Traoré – Maxim – Abdellaoue

1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart Tipp

Ein weiterer Kandidat für die zweite Liga ist der VfB. Sie schaffen zwar in jedem Spiel ein Tor, doch sie bekommen immer mindestens eins mehr hinten rein. Die Suspendierung von Ibisevic hilft im Kampf gegen den Abstieg auch nicht unbedingt. Haben sie diesen Kampf aber eigentlich schon angenommen? Hoffenheim holte ein 1:1 in Freiburg. Normalerweise würde ich hier (wie ihr mittlerweile sicherlich schon wisst) auf die über 2.5 Tore gehen, da der VfB aber derart neben der Spur ist, sollte es einen klaren Heimsieg geben.

Tipp: Sieg 1899 Hoffenheim – 2.05 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Eintracht Braunschweig – Hamburger SV

Hier haben sich zwei gefunden. Bei Braunschweig ist es keine sonderliche Überraschung das sie auf dem letzten Platz stehen. Elf Tore in zwanzig Spielen sind viel zu wenig. Die Mannschaft zeigt Woche für Woche, dass diese Liga mindestens zwei Klassen zu schwer für sie ist. Gegen Frankfurt gab es eine weitere Klatsche. Sie machen sich nun auf den Weg, den Negativrekord von Greuther Fürth aus der letzten Saison zu unterbieten. Es gibt für mich keinerlei Anzeichen, wie diese Mannschaft dem Abstieg entkommen kann. Ich gehe davon aus, dass Lieberknecht die gleiche Mannschaft wie schon in der letzten Woche aufs Feld schickt.

Voraussichtliche Aufstellung Braunschweig: Davari – Kessel, Bicakcic, Dogan, Reichel – Theuerkauf – Bellarabi, Nielsen, Boland, Hochscheidt – Ademi

In den vergangenen Wochen habe ich mich genug über Hamburg ausgelassen. Mittlerweile tun sie mir dort oben einfach nur noch leid. Was ist dort nur passiert, dass aus einer früher so starken Mannschaft solch eine Rummeltruppe geworden ist. Sie wissen es vermutlich nicht einmal selbst. Gegen die Bayern war das Spiel eigentlich schon verloren bevor es begann. Mit dem 0:5 waren sie aus ihrer Sicht noch gut bedient. Es gibt wenig Hoffnung auf Besserung. In dieser Partie geht es auch um das Schicksal einer ganzen Region. Eine Niederlage gegen Braunschweig wäre mit das schlimmste was passieren kann. Lasogga sollte für diesen Abstiegskrimi wieder fit sein. Wenn ja, steht er sicherlich sofort in der Anfangsformation.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Adler – Lam, Tah, Westermann, Jansen – Rincon, Badelj – Calhanoglu, van der Vaart, Ilicevic – Lasogga

Eintracht Braunschweig – Hamburger SV Tipp

Zweite Liga wir kommen! Braunschweig und Hamburg streiten sich derzeit um den letzten Platz in der Liga. Sollte die Eintracht auch dieses Spiel verlieren, kann ihnen diesen Titel eigentlich niemand mehr wegnehmen. In Hamburg gibt es eine Krisensitzung nach der anderen, heraus kommt dabei nichts. Nun glauben dort alle, dass Felix Magath der große Retter ist. Daran kann man sehen, wie tief sie mittlerweile in der Hansestadt gefallen sind. Ich erwarte hier ein absolutes Trauerspiel. Da der Sturm in Braunschweig nicht existiert, wird Hamburg wenigstens keine drei Gegentore bekommen, oder?

Tipp: Unentschieden – 3.5 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

FC Augsburg – 1. FC Nürnberg

Augsburg hört einfach nicht auf zu gewinnen. Sie spielen nun schon seit Monaten am absoluten Limit. Das 4:1 gegen Stuttgart war mit das beste, was sie in dieser Saison abgeliefert haben. Man kann sich in dieser Partie auf einen harten Kampf einstellen, denn in den fünf Bundesliga-Duellen zwischen Augsburg und Nürnberg fielen nur ganze fünf Tore.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Kohr, Halil Altintop, To. Werner – Milik

Nach zuvor fünf ungeschlagenen Spielen kassierte Nürnberg am letzten Spieltag wieder eine Niederlage. Nürnberg rutschte wieder unter dem Strich auf Relegationsplatz 16, zum 14. Mal in dieser Saison belegt man einen der letzten drei Plätze. Dennoch geht es für den Club in die richtige Richtung. Sie spielen weitaus besser als noch vor einigen Wochen. Wichtig wird sein, dass sie ihren Weg unbeirrt weitergehen. Für beide Trainer gibt es wenig Grund an den erfolgreichen Aufstellungen der letzten Wochen etwas zu verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R. Schäfer – Angha, Nilsson, Pinola, Plattenhardt – Frantz – Gebhart, Feulner, Kiyotake, Hlousek – Drmic

FC Augsburg – 1. FC Nürnberg Tipp

Der FC Augsburg ist einfach nicht zu stoppen. Die Mannschaft eilt von Sieg zu Sieg. Das 4:1 in Stuttgart war absolut verdient. In dieser Form sind sie eindeutig ein Kandidat für die internationalen Plätze. Aber auch Nürnberg ist mittlerweile in guter Form. Zwar gab es eine Niederlage gegen die Bayern, aber dennoch haben sie gerade in der ersten Halbzeit überzeugt. Hieße der Gegner heute nicht Augsburg, hätte ich ihnen eine Chance eingeräumt. Da aber der FCA derzeit fast unbesiegbar ist, kann ich nur einen Heimsieg erkennen.

Tipp: Sieg FC Augsburg – 1.85 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Hertha BSC Berlin – VfL Wolfsburg

Zum Abschluss haben wir noch das Spiel der Hertha gegen die Wölfe. Die Mannschaft von Dieter Hecking musste in dieser Woche bereits im DFB – Pokal ran. Durch das 3:2 in Hoffenheim stehen sie zum zweiten Man in Folge im Halbfinale. Nun gilt es aber den Blick erstmal wieder auf die Liga zu richten.

Die Hertha hat sich mit dem 3:0 in Hamburg aller Abstiegssorgen entledigt und kann nun beruhigt aufspielen. Mit einem Sieg gegen den VfL würde Hertha an Wolfsburg vorbeiziehen und zunächst einen Europacup-Platz erobern. Adrian Ramos, den man beruhigt als Lebensversicherung der Berliner ansehen kann wird in der kommenden Spielzeit für den BVB auflaufen. Das ist ein herber Verlust für diese Mannschaft. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – M. Ndjeng, S. Langkamp, Kobiashvili, Pekarik – Hosogai, Cigerci – Allagui, Skjelbred, J. van den Bergh – Ramos

Wolfsburg hat mit 33 Punkten nach 20 Spieltagen die gleiche Bilanz wie in der Meistersaison 2008/09. Von diesem Kader darf man allerdings auch nicht weniger erwarten. Sie spielen um einen Platz in der Champions League sowie um den Kopf von Dieter Hecking. Er besitzt jetzt Spieler von denen er in seiner Zeit in Nürnberg nur träumen konnte. Dahinter verbirgt sich aber auch ein wenig Druck. Sollten sie die Saison nicht unter den ersten vier beenden, könnte es zur kommenden Saison eine Veränderung auf der Trainerbank geben. Klose rückt für den gesperrten Naldo ins Team. Rechts hinten hat Ochs seinen Platz durch das schlechte Pokalspiel in Hoffenheim womöglich an Träsch verloren.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Träsch, Klose, Knoche, Rodriguez – Luiz Gustavo, Medojevic – Arnold, de Bruyne, Perisic – Dost

Hertha BSC Berlin – VfL Wolfsburg Tipp

Die Berliner holten einen ganz wichtigen Sieg in Hamburg. Dadurch konnte sie den Abwärtsstrudel indem sie sich befanden stoppen. Es müsste nun schon mit dem Teufel zugehen, sollten sie noch in den Abstiegssumpf gezogen werden. Wolfsburg konnte ebenfalls gewinnen. Gegen Mainz gab es ein erlösendes 3:0. Da aber auch Schalke und Dortmund in jedem Spiel punkten, dürfen die Wölfe bis zum Ende der Saison nicht mehr nachlassen. In Berlin wird es nicht unbedingt einfach, doch ich glaube, dass Wolfsburg durch ein Tor von Dost gewinnt.

Tipp: Sieg VfL Wolfsburg – 3.13 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen