Bundesliga: Samstagsspiele 20.08.2011

Kommen wir zu den Samstagsspielen der Bundesliga am 20.08.2011.

VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen

Stuttgart hat einen soliden Start hingelegt und schon feiern alle Bruno Labbadia, aber ich stehe weiterhin zu meinen Aussagen, dass er einer der meist überschätzten Trainer der Bundesliga ist. Natürlich kann argumentiert werden, dass Stuttgart besser spielt als in der letzten Saison, aber weniger aus so viel Potenzial kann man auch nicht rausholen als es die Stuttgarter taten. Sie spielen lediglich ungefähr das, was sie individuell hergeben.

Aktuell sind es sicherlich auch Verletzungen, die für Probleme sorgen, denn die Ausfälle von Delpierre, Niedermeier und Schieber kann das Team nicht zu 100% ausgleichen. Hinzu kommt, dass die erste Offensivreihe nie wirklich konstant gut ist und die Defensive wird weiterhin zu Fehlern neigen, auch bedingt durch die Tatsache, dass Labbadia kein wirklicher Defensivexperte ist.

Bayer kommt nicht aus den Schlagzeilen. Da lässt Dutt Ballack von Beginn an spielen, aber das Tor fällt nach seiner Einwechslung. Trotzdem ist es Ballack, der dem Team auch Sicherheit auf dem Feld gibt und am Ende scheint es so als wäre die beste Lösung genau die, die Dutt vorher ausgeschlossen hatte, nämlich Ballack und Rolfes gemeinsam auf dem Platz. Auch sonst sind noch nicht alle Spieler bei 100%, vor allem Kießling, der ungewöhnlich harmlos wirkte.

Defensiv scheint sich Bayer langsam zu finden und es scheint so als wäre man in der Viererkette Castro, Toprak, Reinhartz und Kadles wirklich stabil wenn man an die Form gegen Werder anknüpfen kann.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Bayer Leverkusen – 1,64 10bet

 

FC Augsburg – 1899 Hoffenheim

Augsburg schlug sich tapfer auch in der Pfalz und so sind die zwei Punkte aus den ersten zwei Spielen mehr als viele Experten erwartet haben. Vor allem Mölders scheint in absoluter Topform zu sein, schließlich schoss er alle drei Tore. Die entscheidende Frage ist hier jedoch auf welchem Niveau sich Augsburg halten kann und die Antwort hier ist klar: auf einem niedrigen. Man kann zwar durchaus offensiv agieren mit einem so gut spielenden Mölders, aber defensiv offenbaren sich immer wieder Schwächen, die die Bundesliga nicht verzeihen wird.

Hoffenheim sorgte für die Überraschung und den Skandal des zweiten Spieltages. Sie besiegten den BVB und die beschallten die gegnerischen Fans mit Störgeräuschen. Rein spielerisch ist bei Hoffenheim durchaus eine Verbesserung zu beobachten, aber das Team befindet sich weiterhin im Umbruch. So möchte man scheinbar auch Ibisevic abgeben, an dem die Blackburn Rovers Interesse bekundet haben. Das Team hat weiterhin einiges an Verletzungspech.

Vor allem die Abwehr wirkte gegen BVB sehr stabil, ABER das Team scheint diese sehr defensive Ausrichtung nur dann einzuhalten, wenn es gegen starke Gegner geht. Gegen Augsburg dürften wir ein eher aggressives Hoffenheim zu sehen bekommen. Außerdem bleibt die Seite von Braafheid eine ewige Baustelle. Viele Tore scheinen hier die sicherste Variante zu sein.

Tipp: Über 2,5 Tore – 2,05 bet365

 

Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg

Die Dortmunder haben sich auch gegen Hoffenheim stark präsentiert, aber sie verfielen in ihre alte Schwäche der Harmlosigkeit im Abschluss. Scheinbar ist dies nur gelöst wenn Barrios mitspielt. Kehl dürfte bei den Dortmundern weiterhin eher die Bank besetzen und Klopp hat damit sicherlich recht, könnte aber auch Probleme innerhalb des Teams bekommen, denn Kehl dürfte einen Stammplatz beanspruchen auf lange Sicht.

Offensiv ist das alles schön was der BVB zeigt, aber leider ist es oftmals nicht effektiv und auch ihre Abwehr neigt durchaus zu Fehlern.

Nürnberg als wirklich schlecht zu bezeichnen am letzten Spieltag wäre sicherlich unfair. Die Truppe ist noch jung und defensiv spielte man eigentlich bis auf Schäfer sehr gut und machte die Räume eng. Mak und Cohen enttäuschten gegen Hannover, aber auch hier muss ihr Alter berücksichtigt werden. Das Team zeigte gleichzeitig auch immer wieder wie viel Potenzial es hat und vor allem Pekhart weiß im Sturm zu überzeugen.

Schäfer ist gegen Dortmund nicht dabei und die Nürnberger Defensive wird dem BVB einiges an Kopfschmerzen bereiten. Berücksichtigt man dann auch noch die fehlende Effektivität der Dortmunder Offensive, dann kann man hier nur pro-Nürnberg entscheiden.

Tipp: Asiatisches Handicap +1,5 Nürnberg – 1,88 youwin

 

Bayern München – Hamburger SV

Die Bayern waren gegen Zürich solide, aber mehr auch nicht. Offensiv zeigte man die üblichen Methoden und wirkte dabei insgesamt sehr einfallslos. Trotzdem werden sie natürlich weiterhin von den individuellen Qualitäten im Team profitieren und gleichzeitig von der Tatsache, dass Heynkes ganz offensichtlich die Defensive endlich in der Griff bekommen hat, jedenfalls die meiste Zeit.

Der HSV ist keine Baustelle, sondern eher ein Krater nach einer Explosion. Aktuell sind zwar viele junge Talente vorhanden, aber Oenning wird sich die Frage früher oder später gefallen lassen müssen ob er der richtige Mann ist um diese Talente auch zu einer Mannschaft zu formen. Gegen die Hertha sah der HSV absolut schlecht aus und es fällt mir hier wirklich schwer irgendwas anderes als eine Klatsche zu sehen an diesem Wochenende.

Tipp: Asiatisches Handicap -1 Bayern – 1,52 youwin

 

Werder Bremen – SC Freiburg

Werder verlor zwar gegen Bayer, aber wirklich unzufrieden dürfte die Vereinsführung dennoch nicht sein. Das Team präsentiert sich bislang in der Liga deutlich sortierter und vor allem taktisch disziplinierter als in der letzten Saison. Das Team plagen weiterhin einige Verletzungssorgen, insbesondere in der Abwehr. Offensiv scheint sich Werder noch nicht ganz gefunden zu haben. Man wird sicher darauf hoffen, dass Pizzaro zurück zu alter Stärke findet und Wesely konstant besser spielt. Gegen schwächelnde Teams dürfte man aber meist glänzen.

Freiburg dürfte Cisse und schwer halten können nachdem er bereits in den ersten zwei Saisonspielen zeigte warum so viele Vereine hinter ihm her sind. Dennoch sind die Probleme durchaus zahlreich. Die Abwehr wirkte und wirkt nicht wirklich sicher. Die defensiven Probleme dürften in dieser Saison noch deutlicher werden und ich bin mir sicher, dass Freiburg es nicht leicht haben wird auch nur im soliden Mittelfeld zu landen.

Tipp: Sieg Werder Bremen – 1,60 expekt

 

1. FC Köln – 1. FC Kaiserslautern

Zwei wirklich schlechte Saisonstarts treten hier gegeneinander an. Köln schien nach dem Ausgleich durch Schalke wie gelähmt und blamierte sich mit einer 5-1 Niederlage. Trotzdem sollte man hier nicht das Spiel als reine Katastrophe betrachten, denn in der ersten Hälfte zeigte Köln Ansätze des Konzepts, das durch den neuen Trainer ins Team gebracht wurde. Man spielte guten Fußball und sogar Podolski schien unter den Lebenden. Sein Einsatz ist auf Grund von Fieber noch fraglich.

Kaiserslautern bemühte sich gegen Augsburg und die Moral im Team scheint durchaus zu stimmen, aber man muss Zweifel an der individuellen Qualität des Teams äußern. Offensiv wirkt der FCK extrem harmlos und die Leistungsträger der Vorsaison scheinen teils noch im Tiefschlaf.

Köln kann deutlich mehr als das was wir zu sehen bekamen und wenn das Team an die erste Halbzeit gegen Schalke anknüpfen kann, dann hat der FCK keine Chance.

Tipp: Sieg Köln – 2,40 youwin